Rapper Smudo bei Auftritt verletzt - Konzertabsage

Smudo von den Fantastischen Vier ist am Freitag bei einem Auftritt in Bonn gestürzt und verletzt. Deshalb sagt die Band ihr heutiges Konzert ab.
27.08.2022, 13:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Rapper Smudo (54) von den Fantastischen Vier hat sich bei einem Konzert auf der Bühne verletzt. „Smudo hat sich gestern in Bonn bei der Zugabe auf der Bühne eine Sehne am Knie gerissen“, teilte die Band am Samstag per Facebook mit. Das für diesen Samstag geplante Konzert in Osnabrück müsse daher leider verschoben werden.

„Wir versuchen, einen Ersatztermin in 2023 zu finden, Tickets behalten ihre Gültigkeit“, teilte die auch Fanta 4 genannte Hip-Hop-Gruppe weiter mit. „Gute Besserung Smudo!“

Smudo, der mit bürgerlichem Namen Michael Bernd Schmidt heißt, wohnt seit Jahrzehnten in Hamburg. Er sei im Zugabe-Teil des bis dahin fast zweistündigen Konzerts auf der Hofgartenwiese vor der Bonner Universität unglücklich gestürzt, teilte der Konzertveranstalter mit. Vorher hätten die vier Rapper ein von 14 000 Zuschauern euphorisch gefeiertes Konzert geliefert. Die Fantastischen Vier („Die Da!?!“) gelten als Wegbereiter des deutschen Sprechgesangs, 1989 gab die Band ihr erstes Konzert unter diesem Namen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+