Mit 64 Jahren

Spider-Murphy-Gang-Gründungsmitglied Franz Trojan gestorben

Bis 1992 saß er für die Spider Murphy Gang am Schlagzeug, danach wurde es ruhiger um Franz Trojan. Nun ist der Musiker im Alter von 64 Jahren gestorben.
28.09.2021, 05:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von teleschau

Franz Trojan, der ehemalige Drummer der Spider Murphy Gang, ist tot. Wie das Management der Band in einem Statement an den Bayerischen Rundfunk mitteilte, ist der Musiker am 15. September im Alter von 64 Jahren in seiner Heimat in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen gestorben. Die Todesursache ist bislang unbekannt.

Mit Hits wie "Skandal im Sperrbezirk" oder "Schickeria" katapultierte sich die Spider Murphy Gang in den frühen 80er-Jahren ganz nach vorne in den Hitparaden. Der Sänger Günther Sigl hatte die Gruppe 1977 gemeinsam mit Gitarrist Barny Murphy, dem Keyboarder Michael Busse und Schlagzeuger Franz Trojan in München gegründet. 1986 stieg Busse aus, 1992 folgte ihm auch Trojan, der fortan zunächst als Musikproduzent tätig war. Große Erfolge feierte die Spider Murphy Gang danach nicht mehr, doch die bestehende Band um Sänger Günther Sigl und Barny Murphy tourt bis heute durch die Stadthallen der Republik.

Nach seinem Bandausstieg sah es bald düster aus für Franz Trojan, der eine Zeit lang im Obdachlosenheim lebte. Im Jahr 2015 veröffentlichte er seine Autobiografie "Hauptsache laut - Schlagzeug, Skandale, Sperrbezirk: Mein Aufstieg mit der Spider Murphy Gang - und mein Abstieg ohne sie", laut der er geschieden und Vater von zwei erwachsenen Töchtern war. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, bestand bereits seit längerer Zeit kein Kontakt zwischen Trojan und seinen ehemaligen Bandkollegen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+