Tickermeldung U2 zu laut

Sie sind eben doch echte Rocker: U2 mussten in Spanien eine Geldstrafe zahlen - weil sie die zulässige Lärmgrenze überschritten. Die spanischen ...
27.08.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Sie sind eben doch echte Rocker: U2 mussten in Spanien eine Geldstrafe zahlen - weil sie die zulässige Lärmgrenze überschritten. Die spanischen ...

Sie sind eben doch echte Rocker: U2 mussten in Spanien eine Geldstrafe zahlen - weil sie die zulässige Lärmgrenze überschritten. Die spanischen Offiziellen gaben eine Mitteilung heraus, laut der die Band wegen "Proben bis Mitternacht, zwei Stunden über der vereinbarten Zeit, und in einer Lautstärke über der von den offiziellen Stellen festgelegten Grenze" 18.000 Euro zahlen müsse. Die Strafe ereilt die Iren allerdings reichlich spät: Die Proben fanden bereits letztes Jahr in Barcelona statt. Dieses Jahr bereiteten U2 sich im italienischen Turin auf ihre Konzerte vor - dabei bereiteten sie aber nur dem örtlichen Fußballverein Juventus Schwierigkeiten: Der musste ein Europa-League-Spiel im rund 300 Kilometer entfernten Modena absolvieren, weil die Rocker das Stadion besetzt hielten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+