Internet YouTube plant Live-Konzerte gegen Gebühr

Cannes. Die Videoplattform YouTube möchte Live-Konzerte im Internet gegen Bezahlung anbieten. «Live-Streams von Konzerten könnten sehr geeignet sein für ein Pay-per-View-Modell», sagte YouTube-Manager Patrick Walker in einem dpa-Gespräch in Cannes am Rande der Musikmesse Midem.
25.01.2010, 09:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Cannes. Die Videoplattform YouTube möchte Live-Konzerte im Internet gegen Bezahlung anbieten. «Live-Streams von Konzerten könnten sehr geeignet sein für ein Pay-per-View-Modell», sagte YouTube-Manager Patrick Walker in einem dpa-Gespräch in Cannes am Rande der Musikmesse Midem.

Die Erfahrungen mit den bislang über Werbung finanzierten und für die Nutzer kostenlosen Konzerten von U2 im vergangenen und Alicia Keys in diesem Jahr seien sehr gut gewesen. In dieser Woche startet YouTube in den USA einen Versuch mit einem gebührenpflichtigen Online-Video-Verleih - mit fünf Filmen von unabhängigen Filmemachern, die auf dem Sundance Festival in San Francisco gezeigt werden. Doch das Angebot soll schrittweise ausgebaut werden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+