Lilienthal/Grasberg Nabu-Mitglieder sind begeistert von ihrer Streuobstwiese mit 190 Bäumen

Lilienthal/Grasberg. Der Herbst ist seit Jahrtausenden stets mit der Obsternte verbunden. Damit befasst sich neuerdings auch die Ortsgruppe Lilienthal/Grasberg im Naturschutzbund Deutschland (Nabu).
30.09.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Lilienthal/Grasberg. Der Herbst ist seit Jahrtausenden stets mit der Obsternte verbunden. Damit befasst sich neuerdings auch die Ortsgruppe Lilienthal/Grasberg im Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Sie pachtete im Oktober des vergangenen Jahres von der Gemeinde Lilienthal eine gut einen Hektar große Fläche, auf der sie eine Streuobstwiese unterhält. Darauf stehen 130 Apfelbäume und 60 weitere Bäume, die Birnen, Kirschen, Zwetschgen, Pflaumen und Mirabellen tragen. Die Wiese dient als Ausgleichsfläche für den Bau der Straßenbahnlinie 4.

In diesem und im nächsten Monat werden die Mitglieder zum ersten Mal die reifen Früchte ernten. Gremiumssprecherin Heike Behrens erklärte im Gespräch mit dieser Zeitung, dass alle schon mit Begeisterung auf ihre neue Aufgabe gewartet haben. Vorab hätten sie bereits einige Male das Fallobst aufgelesen. Die Früchte würden zu Most, Gelee und Apfelmus verarbeitet. Zudem sei an die Herstellung von Apfelchips gedacht. Als die Mitglieder vor Kurzem zu ihrem Gruppenabend zusammengekommen seien, habe man die erste Flasche Most verkostet. Die habe allen sehr gemundet, berichtete Heike Behrens.

Langfristig sei geplant, die Streuobstwiese im Herbst auch für die Allgemeinheit zu öffnen, bemerkte die Sprecherin. Des Weiteren wolle man mit den örtlichen Jugendverbänden kooperieren und mit ihnen gemeinsame Aktionen auf den Weg bringen. Wer mitmachen möchte, könne der Ortsgruppe dies unter www.nabu-lilienthal-grasberg.net mitteilen und unter dieser Adresse weitere Infos und Termine abfragen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+