Festival findet im Februar 2015 statt

Neuauflage von Tanz Bremen

Bremen. Seit 1988 gibt es das Festival Tanz Bremen, und eigentlich hatten die Organisatoren geplant, die Veranstaltung im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden zu lassen. Das hat in den vergangenen Jahren aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht geklappt, weshalb Festivalleiterin Sabine Gehm sich gestern umso mehr freute, für das kommende Jahr eine Neuauflage anzukündigen.
26.11.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neuauflage von Tanz Bremen
Von Iris Hetscher

Seit 1988 gibt es das Festival Tanz Bremen, und eigentlich hatten die Organisatoren geplant, die Veranstaltung im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden zu lassen. Das hat in den vergangenen Jahren aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht geklappt, weshalb Festivalleiterin Sabine Gehm sich gestern umso mehr freute, für das kommende Jahr eine Neuauflage anzukündigen.

Vom 6. bis zum 13. Februar 2015 sind Produktionen international arbeitender Choreografen und Newcomer in der Stadt zu Gast, außerdem erhält die regionale Tanzszene eine Gelegenheit sich zu präsentieren. Als Motto hat das Team um Sabine Gehm „Teilhaben/Teilnehmen“ gewählt. Das soll daran erinnern, das Tanz nicht nur eine Bühnenkunst ist, sondern ein „körperliches Gemeinschaftserlebnis“, das niemanden ausschließt. In den Produktionen wird sich dies ebenfalls widerspiegeln. So nutzt der österreichische Choreograf Christian Ubl Volkstanzelemente, sein französischer Kollege Abou Lagraa mischt Bauchtanz und HipHop in seine Arbeiten hinein, der Spanier Israel Galván spielt mit den tradierten Formen des Flamenco. Diese Namen zeigen: Das Festival ist hochkarätig besetzt – präsentiert werden zudem fünf Uraufführungen und drei deutsche Erstaufführungen. Aber auch die hiesige Tanzszene bekommt genug Zeit und Raum, auf sich aufmerksam zu machen: So zeigt Tanzcompagnie des Theaters Bremen

ein Stück der Unusual-Symptoms-Mitstreiterin Alexandra Morales, „Aymara“. Eröffnet wird das Festival mit der Deutschlandpremiere von „Edvard“, das der spanische Star-Choreograf Marcos Morau für die norwegische Compagnie Carte Blanche entworfen hat. Moreau hat 2013 den nationalen Tanzpreis Spaniens erhalten.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie unter www.tanz-bremen.com

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+