Die erste „Lange Nacht der Musik“ findet am Sonnabend statt Offene Ohren für neue Klänge

Bremen (she). Die Lange Nacht der Museen ist in Bremen Tradition, am Sonnabend gibt es nun zum ersten Mal eine Lange Nacht der zeitgenössischen Musik, veranstaltet „Klangpol“, dem Netzwerk für neue Musik Nordwest. Seit sechs Jahren gibt es diese Initiative, die sich für komponierte Musik, Improvisationen, musiktheatrale Aktionen und Klang- und Medienkunst einsetzt.
08.07.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Offene Ohren für neue Klänge
Von Iris Hetscher

Die Lange Nacht der Museen ist in Bremen Tradition, am Sonnabend gibt es nun zum ersten Mal eine Lange Nacht der zeitgenössischen Musik

, veranstaltet „Klangpol“, dem Netzwerk für neue Musik Nordwest. Seit sechs Jahren gibt es diese Initiative, die sich für komponierte Musik, Improvisationen, musiktheatrale Aktionen und Klang- und Medienkunst einsetzt. Ihr Festival entlang der Kulturmeile, in den Wallanlagen und der Kirche Unser Lieben Frauen am Sonnabend, 11. Juli, hat sie unter das Motto „Musik macht Bilder“ gestellt – der Eintritt ist frei.

Mehr als 40 Konzerte unterschiedlicher Länge zwischen 19 Uhr und Mitternacht präsentieren dabei einen Querschnitt durch das vielfältige Schaffen der im Nordwesten ansässigen zeitgenössischen Musiker. Dabei geht es, dem Motto gemäß, um die Schnittstelle zwischen Musik und visueller Kunst. So verwandelt ein Lautsprecherparcours die Straße in einen Klangraum elektronischer Musik, mit dabei sind beispielsweise die Soundtüftler von „Klank“, die Ensembles „New Babylon“ und „oh-ton“ sowie viele weitere Solisten und Gruppen, die Konzerte in unterschiedlichsten Besetzungen bieten. Zu hören gibt es aber auch Ungewöhnliches wie „Tiermusik“ hinter der Kunsthalle oder ein „Flashmob mit Becken“. Im „Seh-Hörkino“ wird zu Georges Méliès’ Frühkinoklassiker „Die Reise zum Mond“ (1902) eine experimentelle Musik-Performance stattfinden.

Das Programm der „Langen Nacht der Musik“ finden Sie unter www.klangpol de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+