Harry Potter Rupert Grint: „Ich fühle mich so alt“

Vor 20 Jahren begann die Karriere von Rupert Grint. Inzwischen fühlt sich der Schauspieler nicht mehr ganz so frisch.
16.01.2022, 15:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Frankfurt (dpa) - Der aus den Harry-Potter-Filmen bekannte Schauspieler Rupert Grint (33) ist seiner Ansicht nach nicht gut gealtert. Das sagte er im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Auf die Frage, wer aus dem Potter-Universum am besten gealtert sei, sagte er: „Ich weiß es nicht. Ich würde sagen, ich bin es nicht, ich fühle mich so alt. Und meine Alterung beschleunigt sich. Vor Kurzem hatte ich Nierensteine, Schlimmeres habe ich in meinem Leben nicht durchgemacht. Und wenn ich meine Schuhe anziehen will, muss ich mich dazu hinsetzen.“

Grint ist derzeit in der Serie „Servant“ zu sehen, deren dritte Staffel am 21. Januar auf Apple TV+ anläuft. 20 Jahre nach seinem ersten Auftritt als Ron Weasley in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ werde er immer noch angesprochen von Leuten, die glücklich seien, dass diese Filme zu ihrem Leben gehören, sagte Grint, „und es macht mich sehr stolz, ein Teil davon zu sein“.

© dpa-infocom, dpa:220116-99-729678/4

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+