Heiligenrode Schützenverein blickt zurück

Heiligenrode. Bei der Jahreshauptversammlung lies der erste Vorsitzende des Schützenvereins Heiligenrode, Henning Rogge, das vergangene erfolgreiche Jahr Revue passieren. Er bedankte sich bei allen aktiven Schützen für ihren tatkräftigen Einsatz.
25.01.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bei der Jahreshauptversammlung lies der erste Vorsitzende des Schützenvereins Heiligenrode, Henning Rogge, das vergangene erfolgreiche Jahr Revue passieren. Er bedankte sich bei allen aktiven Schützen für ihren tatkräftigen Einsatz. Ein Höhepunkt war der Gemeindepokal, den Heiligenrode zum dritten Mal in Folge gewann. Mit 960 Ringen. Dieser bleibt dann im Verein und wird dann durch einen neuen, von der Gemeinde Stuhr gestiftet, ersetzt. In diesem Jahr ist der Schützenverein Heiligenrode Ausrichter für das Gemeindepokalschießen. Die Jugend war ebenso erfolgreich und räumte bei den Pokalschießen ordentlich ab.

In diesem Jahr fand unter der Leitung von den Jugendleitern Phyllis Hackfeld und Maik Dräger, das erstes Neujahrs-Königsschießen statt. Es wurde gut angenommen. Bei der Jugend wurde Bela Elias Wessel der erste König, bei den Schülern Jasmin Bischof. In den erweiternden Vorstand wurde Reiner Dühnfort als Leutnant in den Festausschuss und Christian Kosel als Leutnant zum 2. Fahnenträger befördert. Als neue Jugendsportleiterin wurde Phyllis Hackfeld als Leutnant in den erweiterten Vorstand befördert. Für 50 Jahre Vereinstreue wurde Hermann Dierks, der leider durch Krankheit nicht anwesend war, geehrt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+