Die Karin-und-Uwe-Stiftung: Ein Blick in die private Kunstsammlung … sehen, was ist.

An diesem Sonnabend vor 20 Jahren haben Karin und Uwe Hollweg ihre Stiftung gegründet. Sinn und Zweck: Vor allem die Kunst- und Kulturszene Bremens zu unterstützen, der Stadt, in der die Hollwegs leben.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
… sehen, was ist.
Von Iris Hetscher

An diesem Sonnabend vor 20 Jahren haben Karin und Uwe Hollweg ihre Stiftung gegründet. Sinn und Zweck: Vor allem die Kunst- und Kulturszene Bremens zu unterstützen, der Stadt, in der die Hollwegs leben. Wobei das Wort unterstützen eigentlich zu tief gegriffen ist. Denn wenn man sich anschaut, wem das Ehepaar in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit großen oder kleineren Summen auf den Weg geholfen hat, kann man sich gar nicht vorstellen, wie die Bremer Kulturszene ohne ihren Beitrag aussehen würde. Musikfest, Kunsthalle, Deutsche Kammerphilharmonie. Aber auch: Golden City und Literaturhaus. Weniger bunt, weniger lebendig wäre die Kultur in dieser Stadt ohne die Großzügigkeit der Stiftung. Ein Teil davon ist von Beginn an zudem die umfängliche Sammlung gewesen, in die Karin und Uwe Hollweg ihren privaten Bilderschatz überführt haben. Aus Anlass des 20. Geburtstages erscheint ein neuer Katalog unter dem Motto „...sehen, was ist“, aus dem der WESER-KURIER auf den nächsten Seiten exklusiv einige Bilder abdruckt, angereichert mit einem Interview und einem Rundgang durch die Sammlung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+