80 Kinder und Jugendliche proben für ihren großen Auftritt im Theater am Goetheplatz Sich glücklich tanzen

Bremen. Wenn Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beginnen, geht es ihnen vor allem darum, dass sie damit Glück hervorrufen. „Schlechte Noten oder andere negative Erfahrungen kennen sie aus ihrem normalen Alltag schon genug“, sagt Lubeigt.
05.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sich glücklich tanzen
Von Kristin Hermann

Wenn Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beginnen, geht es ihnen vor allem darum, dass sie damit Glück hervorrufen. „Schlechte Noten oder andere negative Erfahrungen kennen sie aus ihrem normalen Alltag schon genug“, sagt Lubeigt. „Bei uns sollen sie mit einem Erfolgserlebnis nach Hause gehen und vor allem neugierig auf das Tanzen werden.“ In den meisten Fällen gelinge dies.

Lubeigt und van Poppel sind vom tanzpädagogischen Verein De Loopers und veranstalten regelmäßig Tanztheater-Projekte für junges Publikum. Ihr neues Stück „with my body“ zeigen sie am 14. Februar im Theater am Goetheplatz. Mit insgesamt 80 Kindern und Jugendlichen sowie einigen Erwachsenen aus Bremen haben van Poppel und Lubeigt eine Choreografie einstudiert, die, wie der Name schon sagt, sich um den eigenen Körper dreht. Durch verschiedene Bewegungen soll der Körper eine eigene Geschichte erzählen, sagen die Organisatoren. Seit dem vergangenen Herbst arbeiten van Poppel und Lubeigt mit den Teilnehmern von verschiedenen Bremer Schulen an diesem Auftritt. Dafür treffen sie sich einmal wöchentlich zur gemeinsamen Probe. Musikalisch unterstützt wird die Darbietung von dem Chor der Hochschule Into-Nation. „Die Körpersprache und die Bewegungen erzählen sehr viel über einen Menschen“, sagt van Poppel. Was genau das sein kann, wollen sie in dem Stück transportieren. Die Jugendlichen dahin zu bekommen sei nicht immer einfach. „Erstmal ist ihnen alles peinlich“, sagt Lubeigt. „Aber spätestens am dritten Tag denken sie nicht mehr daran.“

Wer bei den Schulworkshops und dem anstehenden Auftritt sein tänzerisches Talent entdeckt, hat danach die Chance, weiter mit De Loopers zusammenzuarbeiten. Unter anderem ist der Verein in dem EU-Projekt „Let’s Dance“ aktiv, bei dem einige Tänzer die Chance bekommen in verschiedene Partnerländer zu reisen, um dort die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Zu den Partnerländern gehören unter anderem Spanien und Schottland.

Das Stück „with my body“ ist am Sonntag, 14. Februar, um 16 Uhr im Theater am Goetheplatz zu sehen. Restkarten gibt es

ab 10 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+