Sole-Power-Fitness beim ASV Ihlpohl

In der Sporthalle des ASV Ihlpohl fand ein Sole-Power-Fitness-Workshop – eine neue Trendsportart aus den USA – statt. Hauptsächlich wurde sie für Stepptänzer, aber auch für Fitnessbegeisterte mit und ohne Stepptanzerfahrung entwickelt.
27.05.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

In der Sporthalle des ASV Ihlpohl fand ein Sole-Power-Fitness-Workshop – eine neue Trendsportart aus den USA – statt. Hauptsächlich wurde sie für Stepptänzer, aber auch für Fitnessbegeisterte mit und ohne Stepptanzerfahrung entwickelt.

Marsha Dunse von der Tanzschule Dunse in Wilhelmshaven, die in diesem Nonstop-Work-out ausgebildet ist, wurde vom ASV Ihlpohl eingeladen Sole-Power-Fitness vorzustellen. Jeder von den elf Teilnehmern bekam eine Art „Überzieher“, die man sich über die Turnschuhe zieht. An der Sohle sind vorne und hinten Kunststoffplatten – ähnlich den Eisenplatten der Stepptanzschuhe – angebracht, sodass fast jeder Boden nutzbar ist, ohne Kratzer darauf zu hinterlassen. Nach fetziger Musik und im Takt erarbeiteten die Teilnehmer Übungen aus dem Bereich Aerobic oder Stepptanz. Das Ungewöhnliche war, dass man sich durch die Kunststoffplatten hörte. Da es ein Nonstop-Work-out ist, gab es keine Pause für die nächste Stunde, jeder musste selbst bei Bedarf eine Trinkpause einlegen.

Einfache, aber effektive Cardio-Kraft-Intervalle brachten alle ordentlich zum Schwitzen. Den Teilnehmern hat der Workshop viel Spaß gemacht und der Wunsch nach einem zweitem Workshop war groß. Daher ist geplant im Herbst wieder einen anzubieten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+