Moderatorin Sonya Kraus ruft nach Brustkrebs-Erkrankung zur Vorsorge auf

Diagnose Krebs: Die 48-Jährige hat sich vergangenen Herbst beide Brüste abnehmen lassen. Für andere Frauen hat sie einen wichtigen Ratschlag.
16.02.2022, 13:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Berlin (dpa) - Nach ihrem eigenen Kampf gegen eine Brustkrebs-Erkrankung ruft die TV-Moderatorin Sonya Kraus Frauen dazu auf, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. „Wäre ich nicht zum Routine-Check-up gegangen, würde ich vielleicht nicht mehr leben“, sagte die 48-Jährige dem Magazin „Bunte“.

Der hochaggressive Tumor sei entdeckt worden, kurz nachdem sie zugesagt habe, bei der Vox-Show „Showtime of my Life“ mitzumachen, die auf Krebsvorsorge aufmerksam machen will. „Im November habe ich mir beide Brüste abnehmen lassen. Ich wollte das radikalste Verfahren und die größtmögliche Chance für mich, nicht wieder zu erkranken“, so Kraus.

Indem sie offen über ihre Erkrankung und die Behandlung spricht, hoffe sie, andere Frauen zum Arztbesuch bewegen zu können, erklärte die Moderatorin. „Viele Frauen trauen sich in dieser Pandemie leider erst viel zu spät zum Arzt. Aber diese 20 Minuten können dein Leben retten.“

© dpa-infocom, dpa:220216-99-151431/3

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+