Hoya Stadt Hoya kauft Grafenschloss

Hoya (jzw). Die Stadt Hoya kauft dem Land Niedersachsen das alte Grafenschloss ab. Dies hat der Stadtrat nun mehrheitlich beschlossen.
14.11.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stadt Hoya kauft Grafenschloss
Von Jörn Dirk Zweibrock

Die Stadt Hoya kauft dem Land Niedersachsen das alte Grafenschloss ab. Dies hat der Stadtrat nun mehrheitlich beschlossen. Wie Stadtdirektor Detlef Meyer mitteilte, bewegt sich der Kaufpreis für Immobilie und Grundstück bei insgesamt 224000 Euro. Welche Sanierungskosten für das denkmalgeschützte Gebäude-Ensemble anfallen, soll nun ein Architekturbüro ermitteln. Um die künftige Nachnutzung des 800 Jahre alten Grafenschlosses kümmert sich die Arbeitsgruppe Schloss Hoya. Meyer schwebt eine Mischnutzung vor. Von allem ein bisschen – Kultur, Gastronomie, Seminare, Tagungen. Eventuell könnte sogar das Heimatmuseum im Schloss ein neues Zuhause finden. Für Meyer hat das Schloss eine Strahlkraft für die gesamte Region, könnte sogar zu einem touristischen Leuchtturm für die ganze alte Grafschaft Hoya werden. Zur Erinnerung: Im Hoyaer Schloss residierten einst die Grafen von Hoya. Das Weserstädtchen war Residenzstadt der sogenannten Niedergrafschaft, zu der auch der heutige Diepholzer Nordkreis gehörte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+