Tatort aus Wiesbaden

Ein typischer Murot

Felix Murot macht Urlaub, mal wieder. Doch auch dieses Mal lässt die Arbeit nicht lange auf sich warten. Die Zuschauer erwartet am Sonntag ein Doppelgänger, ein Mord und ein leider recht erwartbarer Plot.
22.11.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein typischer Murot
Von Simon Wilke

Es passt, dass der neue Tatort "Die Ferien des Monsieur Murot“ (ARD, Sonntag, 20.15 Uhr) mit einem flapsigen "Bitteschön, wie immer" beginnt. Das lässt die Fans der Reihe aus Wiesbaden gleich erahnen, was sie erwartet: Regisseur Grzegorz Muskala führt gewohnt ungewohnt durch die Handlung, Referenzen auf den namensgebenden Jacques-Tati-Spielfilm "Die Ferien des Monsieur Hulot" inklusive.

Dieses Mal verbringt LKA-Kommissar Felix Murot (Ulrich Tukur) seinen Urlaub im Taunus, wo er auf den Autohändler Walter Boenfeld (ebenfalls Ulrich Tukur), trifft. Der sieht ihm zwar zum Verwechseln ähnlich, sonst haben der feingeistige Kommissar und sein grobschlächtiger Doppelgänger jedoch nur wenig gemein. Nach einem gemeinsam durchzechten Abend schläft Murot in Boenfelds Garten. Der wiederum hat sich Hose und Jackett des Schlafenden angezogen und wird auf dem Weg in dessen Hotel von einem Auto überfahren. Statt Boenfeld wird nun Murot für tot gehalten. Es folgt ein recht erwartbarer Plot: Während Murots Assistentin Magda Wächter (Barbara Philipp) um ihren Chef trauert, nimmt der Kommissar die Identität des Opfers an, um unerkannt im Umfeld des Toten zu ermitteln. Auch eine Hauptverdächtige ist schnell ausgemacht. Dem Zuschauer bleibt Zeit, vergeblich darauf zu hoffen, dass die eine oder andere Ungereimtheit aufgeklärt wird, und am Ende wird gestanden, was außer Murot alle schon längst wussten.

Trotzdem: Wer die spezielle Art der Erzählung mag und das schauspielerische Talent Ulrich Tukurs schätzt, dem wird diese Tatort-Episode gefallen. Anders und weniger spannungsvoll als die üblichen Sonntagabend-Formate, aber eben typisch wiesbadisch.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+