Neuer Film über Elvis Tom Hanks als „Bösewicht“ in Baz Luhrmanns „Elvis“-Biopic

Während Austin Butler, der Elvis-Darsteller im neuen Biopic über die Rock-'n'-Roll-Legende, eher unbekannt ist, präsentiert sich ein großer Oscar-Preisträger von seiner ungewohnt dunklen Seite.
18.02.2022, 02:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Los Angeles (dpa) - Nach längerer Corona-Verzögerung können sich Elvis-Fans nun auf den baldigen Kinostart des Biopics „Elvis“ von Regisseur Baz Luhrmann (59, „Moulin Rouge“) freuen. Das Studio Warner Bros. stellte den ersten Trailer ins Netz.

Hauptdarsteller sind der kaum bekannte Kalifornier Austin Butler (30, „Once Upon a Time in Hollywood“) und Oscar-Preisträger Tom Hanks (65, „Forrest Gump“).

Hanks spielt den durchtriebenen Manager Colonel Tom Parker, der den jungen Elvis Presley (Butler) mit entdeckte und über zwei Jahrzehnte förderte, aber auch eine schwierige Beziehung mit der Rock-'n'-Roll-Legende hatte. Einige würden ihn als „Bösewicht“ dieser Geschichte sehen, murmelt Hanks - alias Parker - mit Hut und breitem Akzent in dem Filmtrailer. Er habe sofort das Superhelden-Talent des Jungen aus Memphis erkannt, trumpft der niederländisch-amerikanische Musikmanager auf. 

„Elvis“ zeigt die Anfänge des musikbegeisterten Jungen in den ärmlichen US-Südstaaten bis zur Star-Karriere. Die Australierin  Olivia DeJonge tritt als Elvis' Ehefrau Priscilla Presley auf.

Luhrmann hatte bereits 2019 Butler als Elvis-Darsteller benannt. Die Produktion in Australien wurde längere Zeit unterbrochen, nachdem Tom Hanks dort 2020 an Corona erkrankte. „Elvis“ soll nun Ende Juni in die Kinos kommen. Es ist Luhrmanns erster Spielfilm seit „Der große Gatsby“ (2013).

© dpa-infocom, dpa:220218-99-182385/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+