Extra-Markt Traumhaft schöne Roben

Bremen. Zweifelsohne ist es ein besonderer Moment im Leben einer Frau: Wenn sie sich zum ersten Mal im Brautkleid im Spiegel erblickt, kullern vor Rührung häufig die Tränen.
02.04.2019, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Viviane Strahmann

Bremen. Zweifelsohne ist es ein besonderer Moment im Leben einer Frau: Wenn sie sich zum ersten Mal im Brautkleid im Spiegel erblickt, kullern vor Rührung häufig die Tränen. Klassisch oder modern, kurz oder lang, weiß oder farbig, schlicht oder mit romantischer Spitze und raffinierten Details – wie auch immer das individuelle Traumkleid aussieht, das Wichtigste ist, dass es perfekt passt. Nur dann fühlt sich die Braut wohl und kann den Hochzeitstag so richtig genießen.

Abhängig von Modell, Stoff und Ausführung können qualitativ hochwertige neue Brautkleider bis zu mehreren Tausend Euro kosten. Günstigere und gut erhaltene Exemplare finden sich mit etwas Glück in der Rubrik Kleidung für Damen des Extra-Markt.

Mit dem perfekten Schnitt werden die eigenen Vorzüge in Szene gesetzt und kleine Problemzonen kaschiert. So wirken Kleider im Meerjungfrauen-Stil besonders feminin und betonen weibliche Rundungen. Bei der sogenannten Mermaid-Form sind die Brautkleider bis zum Knie oder den Waden figurbetont geschnitten. Darunter weiten sie sich – für selbstbewusste Bräute, die sexy und zugleich erwachsen wirken möchten.

Für einen verspielten und märchenhaften Hochzeitslook sorgt das klassische Prinzessinnenkleid. Auf eine klar definierte Taille folgt ein weit ausgestellter Glockenrock, oft aus mehreren Lagen Tüll. Der Klassiker unter den Brautkleidern: ein Modell in A-Linie mit einem schmal geschnittenen Oberteil und einem ab Taille oder Hüfte nach außen fallenden Rock. Zwei Schnitte, die Problemzonen an Bauch, Po und Hüfte kaschieren.

Etwas außergewöhnlicher kommen Brautkleider im Fit-and-Flare-Schnitt daher. Sie betonen besonders Taille, Hüften und Po. Das Oberteil ist hierbei über die Taille hinweg bis etwa zur Hüfte hauteng geschnitten und geht dann in den Rock über. Dieser verläuft fließend nach unten oder zeigt sich stärker ausgestellt, etwa im Vergleich zum Prinzessinnenkleid. Übrigens: Alternativ trägt Frau auch Hochzeitsanzüge oder Jumpsuits in Weiß.

Bei der Farbwahl sollten sich künftige Bräute neben ihrem Geschmack am Hautton orientieren. Die Auswahl ist riesig: vom puren sowie natürlichen Weiß, einem eierschalenfarbenen Ton über Champagner bis zu Zartrosa gibt es Traumkleider in zahlreichen Nuancen. Mutige setzen auf kräftige Farben wie Blau, Rot oder Schwarz. Ob an Rücken, Dekolleté oder an den Ärmeln – wer es verspielt und romantisch liebt, findet Gefallen an Kleidern mit Tattoo-Effekt oder floralen Designs. Tiefe Rückenausschnitte ziehen die Blicke der Hochzeitsgäste bei der Trauung auf sich.

Ist der schönste Tag im Leben erst einmal vorbei, fristet das Brautkleid oftmals ein unbeachtetes Dasein im Keller oder Kleiderschrank. Warum das Traumkleid stattdessen nicht lieber im Extra-Markt verkaufen? Damit dies gut gelingt, dürfen genaue Angaben zu Marke, Modell, Details, Größe, Länge, Farbe und Neupreis nicht fehlen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+