nor Übungsleiterin Liane Grüttner hört auf

Als die Fußballabteilung des SV Eintracht Aumund im Januar 1979 eine Gymnastikabteilung für die Frauen der Fußballspieler gründete, übernahm Liane Grüttner gleich die Übungsleitung. Das Interesse war riesengroß, und von den mehr als 40 Mädchen und Frauen am ersten Turnabend fühlte sich Liane Grüttner doch ziemlich überrumpelt.
11.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Als die Fußballabteilung des SV Eintracht Aumund im Januar 1979 eine Gymnastikabteilung für die Frauen der Fußballspieler gründete, übernahm Liane Grüttner gleich die Übungsleitung. Das Interesse war riesengroß, und von den mehr als 40 Mädchen und Frauen am ersten Turnabend fühlte sich Liane Grüttner doch ziemlich überrumpelt.

Engagiert hat sie sich durch Weiterbildung vom Fach Kinderturnen in die Frauengymnastik eingearbeitet und ihr Wissen immer wieder durch Fortbildungen ergänzt. Damit hat sie ganz wesentlichen Anteil am Aufbau der Abteilung. Einige Frauen kennen sich schon seit mehr als 36 Jahren, sind zusammen älter geworden. Von den anfangs etwa 30 Aktiven sind es jetzt noch zehn bis 14 Frauen, die jeden Montag zum Sport kommen. Neben Liane Grüttner sind auch Hannelore Siekmeier, Kirsten Präsenz, Gerda Morr, Adele Kruse und Edith Josef seit der Gründung 1979 dabei.

Auch wenn Liane Grüttner jetzt gewissermaßen in Rente geht, möchten die Turnerinnen nicht auf sie als gute Freundin verzichten und hoffen, dass sie auch weiterhin an den Übungsabenden teilnimmt. Die Gruppe wird mittlerweile von Axel Samuel trainiert, der auch in der Vergangenheit ab und zu einmal wieder für Liane Grüttner eingesprungen war.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+