ANKE DOMSCHEIT-BERG Unterschiede

Ein paar kleine unfeine Wahrheiten zum heutigen Frauentag gefällig? Da lässt sich Anke Domscheit-Berg nicht zweimal bitten: Frauen werden seltener Chefs, verdienen weniger und tragen die Hauptlast unbezahlter Arbeit in Haushalt und Familie – was daran liegt, dass unsere Gesellschaft beide Geschlechter nach wie vor in stereotype Schubladen steckt. Ein pointierter Weckruf in Sachen Emanzipation.
08.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein paar kleine unfeine Wahrheiten zum heutigen Frauentag gefällig? Da lässt sich Anke Domscheit-Berg nicht zweimal bitten: Frauen werden seltener Chefs, verdienen weniger und tragen die Hauptlast unbezahlter Arbeit in Haushalt und Familie – was daran liegt, dass unsere Gesellschaft beide Geschlechter nach wie vor in stereotype Schubladen steckt. Ein pointierter Weckruf in Sachen Emanzipation. Ein bisschen gleich ist nicht genug, Heyne, 240 Seiten, 8,99 Euro

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+