Grundschule Hammersbeck veranstaltet ihren jährlichen Vorlesewettbewerb, bei dem die Schüler aus ihren Lieblingsbüchern vortragen

Vier Mädchen siegen

Hammersbeck. Es macht viel Spaß, in Fantasiewelten abzutauchen und wunderbare Abenteuer zu erleben. Außerdem ist Lesen eine wichtige Schlüsselkompetenz zum erfolgreichen Lernen.
27.05.2018, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Hammersbeck. Es macht viel Spaß, in Fantasiewelten abzutauchen und wunderbare Abenteuer zu erleben. Außerdem ist Lesen eine wichtige Schlüsselkompetenz zum erfolgreichen Lernen. Darum nehmen das Lesenlernen und die Erhöhung der Lesemotivation einen so hohen Stellenwert in der Schule ein. Ständig wird gelesen und vorgelesen. Oft von den Lehrern, aber auch von den Kindern selbst. Darum findet auch alljährlich an der Grundschule Hammersbeck ein Vorlesewettbewerb statt. In den Klassen bringen die Schüler ihre Lieblingsbücher mit und lesen Passagen daraus vor. Die Kinder wählen danach jeweils einen Jungen und ein Mädchen aus, die im Finale in der Aula antreten dürfen.

Und dann ist es endlich so weit: Vor fast 100 Mitschülern und der Jury machen die Finalisten aus Klasse 1 den Anfang – und die Aufregung ist ihnen anzusehen. Schließlich sind sie noch kein Jahr in der Schule und bringen bisher noch nicht so viel Lese- und Bühnenerfahrung mit. Trotzdem machen alle ihre Sache prima.

Devin liest als erster, aus einem Werder-Buch. Er erklärt souverän: „Ich habe meine Werdermütze dabei, weil ich Werder mag und es in meinem Buch ja auch um Werder geht.“ Damit trifft er den Geschmack vieler Mitschüler und hat seinen zum Buch passenden Gegenstand auch schon vorgestellt.

Leni aus der 2 a gelingt es mit ihrem abwechslungsreichen Vortrag aus „Finger weg von diesem Buch – Lies was anderes!“ gut, ihre Zuhörerinnen und Zuhörer mitzunehmen. Als sie die Geschichte mit einem lauten „Quaaaak“ beendet, antworten ihr spontan viele kleine „Frösche“ in der Aula. Moderatorin und Schulsozialarbeiterin Maike Kothe meint schmunzelnd: „Du merkst, dein Buch lebt noch im Publikum weiter!“

Die Drittklässlerin Anbelle hat sich bei ihrem Mitbringsel sehr viel Mühe gegeben: Sie hat aus Pappe die gelesene Szene aus ihrem Buch nachgebastelt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind begeistert, weil sie sich so schneller in die Geschichte einfühlen können. Manchmal kann der mitgebrachte Gegenstand sogar den entscheidenden Punkt ausmachen, der über den Sieg – oder eben den zweiten Platz – entscheidet.

Die Drittklässler bekommen kurz vor ihrem Auftritt zusätzlich einen neuen Text, den sie lediglich etwa zehn Minuten üben dürfen und dann nach ihrem eigenen Buch vortragen müssen. Das ist natürlich noch mal spannend. Die Viertklässler wiederum sind schon derartige Leseprofis, dass sie nach ihrem n Buch einen völlig unbekannten Text vorlesen müssen. Dabei sind neben dem Lesen natürlich auch gute Nerven gefragt.

Diese musste Alessia aus der vierten Klasse gleich doppelt beweisen. Ausgerechnet am Tag des Wettbewerbs hatte sie ihr Buch vergessen und musste darum noch schnell auf ein anderes umschwenken. In den ersten beiden Stunden hatte sie noch geübt, und ihre Freundin hatte ihr beim Basteln einer Prinzessinnenkrone geholfen, sodass sie sogar noch einen passenden Gegenstand mitbringen konnte.

Die Bewertung der gezeigten Vorlese-Leistungen war dann wahrlich keine leichte Aufgabe für die Jury, die immer aus gewählten Schülern und Erwachsenen besteht. Die Jurymitglieder müssen gemeinsam einen Sieger oder eine Siegerin in jeder Jahrgangsstufe bestimmen. Dabei sollen sie in erster Linie auf flüssiges Lesen, eine gute Lautstärke und natürlich auch auf die passende Betonung achten.

Kurz vor Schulschluss ist es dann endlich soweit und die Spannung löst sich auf: Im strahlenden Sonnenschein werden alle Teilnehmenden geehrt und die vier Siegerinnen – in diesem Jahr samt und sonders Mädchen – bekannt gegeben. Und schon jetzt überlegen zwei Mädchen: „Welches Buch nimmst du denn im nächsten Jahr?“ Dies ist ganz natürlich, denn nach dem Vorlesewettbewerb ist vor dem Vorlesewettbewerb.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+