Am Sonnabend stellt sich in der Klosterstraße auch die Jugendfeuerwehr vor Weihnachts-Wochenmarkt Lilienthal lädt ein

In der Klosterstraße in Lilienthal findet jeweils mittwochs und sonnabends in der Zeit von sieben bis 13 Uhr ein Wochenmarkt statt. Daran beteiligen sich außer den Marktbeschickern, die hier ihre Stände aufbauen, auch einige in der unmittelbaren Nachbarschaft ansässigen Geschäfte.
26.11.2015, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Johann Schriefer

In der Klosterstraße in Lilienthal findet jeweils mittwochs und sonnabends in der Zeit von sieben bis 13 Uhr ein Wochenmarkt statt. Daran beteiligen sich außer den Marktbeschickern, die hier ihre Stände aufbauen, auch einige in der unmittelbaren Nachbarschaft ansässigen Geschäfte. Diese laden am kommenden Sonnabend, 28. November, in der Zeit von sieben bis 14 Uhr zum Weihnachts-Wochenmarkt unter dem Slogan „Essen und Trinken mit adventlichem und winterlichem Ambiente“ ein. Außerdem stellt die Jugendfeuerwehr Lilienthal-Falkenberg sich hier vor.

Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärten Thomas und Sabine Busch aus der benachbarten Fleischerei und Helmut Müller aus Heidberg vom WochenmarktStand Blumen und Pflanzen, dass der kleine, aber feine Markt hier schon seit nunmehr 30 Jahren besteht. Helmut Müller ergänzte, dass sein Familienbetrieb und Günter Timm aus Oberende mit seinem Gemüsestand hier schon von Anfang an und inzwischen bereits in der zweiten Generation vertreten sind.

Lobende Worte fand Helmut Müller für etliche Kundinnen und Kunden, die dem Wochenmarkt schon seit Jahrzehnten die Treue halten. „Sie alle kennen unsere Grundvoraussetzung: Danach haben wir Marktbeschicker stets eine gute saisonbedingte frische Ware in unseren Angeboten, und zur Abwechslung möchten wir unseren Stammkunden besondere Aktionen bieten. Damit möchten wir gleichzeitig neue Kunden gewinnen“, bemerkte Helmut Müller. Thomas Busch und Helmut Müller fügten hinzu, dass der Grossmarkt Bremen, der den Wochenmarkt organisiert, für den kommenden Sonnabend eine Kalenderaktion vorbereitet hat. Die Wochenmarkthändler geben dann an ihre Kunden als ein kleines Dankeschön für deren Treue 200 Familienkalender kostenlos ab. Darin finden die Hausfrauen leckere Rezeptideen und interessante Produktinformationen. Außerdem kann man den Kalender durch seine Spaltenaufteilung für die ganze Familie nutzen.

Ein Besuch des Weihnachts-Wochenmarktes ist am Sonnabend vor allem aber wegen der reizvollen Angebote der Wochenmarkthändler interessant. In der reichhaltigen Auswahl von Blumen Müller fallen besonders die preiswerten Weihnachtssterne und die Schnitt-Amaryllis positiv auf, während Günter Timm, der in seinem Stand saisonale Obst-, Gemüse- und Kartoffelprodukte vom eigenen Hof anbietet. Außerdem brät Günter Timm am Sonnabend vor Ort Kartoffelpuffer. Der Fischwagen von Torsten Meyn ist dort nicht nur mit frischem Fisch aus Bremerhaven und leckeren Salaten aus eigener Herstellung präsent; Torsten Meyn wird hier auch an Ort und Stelle Forellen räuchern. Der Geflügelhof Schwegmann aus dem Oldenburgischen Münsterland macht vor allem mit frischen Landenten und Entenkeulen auf sich aufmerksam.

Die Fleischerei Busch hat zur Advents- und Winterzeit viele Spezialitäten im Angebot. Dazu zählen Pasteten, Schinken und Mettwurstprodukte. Käsespezialitäten für Fondue und Raclette sind hier täglich erhältlich. „Ferner haben wir für unsere Kunden Wildschinken und Salami im Programm, und festliche Braten, Steaks, Geflügel und Wildbraten sind hier ebenfalls vorrätig“, betonte Thomas Busch. Zudem wies er auf die Kohl- und Pinkelprodukte hin, die frisch oder in der heißen Theke erhältlich seien.

Des Weiteren stellt sich hier am Sonnabend die Jugendfeuerwehr Lilienthal-Falkenberg vor. In der Zeit von zehn bis 14 Uhr baut sie auf dem Parkplatz der Fleischerei Busch ein Info-Zelt auf. Beim Ansprechpartner Harm Behrens und der Brandschutzerzieherin Julia Schulz können sich Eltern und Gäste über die feuerwehrtechnische Ausbildung und über die in der Kinder- und der Jugendfeuerwehr praktizierte allgemeine Jugendarbeit informieren. Auch erhalten sie dort Auskunft über Rauchmelder, denn ab 1. Januar des neuen Jahres sind alle Hausbesitzer gesetzlich verpflichtet, in Schlafräumen sowie in Fluren, Treppenhäusern und Fluchtwegen zugelassene Rauchmelder anzubringen.

Zudem können die Kinder auf dem Parkplatz Busch Stockbrot am offenen Feuer backen. Die Fleischerei Busch stellt dafür zwei Feuerkörbe auf und spendet den Kindern bis zwölf Jahren je eine Bratwurst. Außerdem finden die Besucher im Zelt der Jugendfeuerwehr einen Bratwurststand vor. Ferner sind auf dem Markt verschiedene Leckereien und angesichts des kühlen Herbstwetters auch heiße Getränke erhältlich. Des Weiteren spendieren die Marktkaufleute den Kindern in der Zeit von 10 bis 14 Uhr wohlschmeckenden Früchtepunsch. JSC

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+