Kreativ durch körperliche Aktivität Wie Bewegungen das flexible Denken fördern

Sich zu bewegen ist nicht nur gesund, sondern fördert auch das geistige Leistungsvermögen. In einer neuen Studie zeigen Forscherinnen, wann Bewegungen der Kreativität zugutekommen.
25.01.2022, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Bewegungen das flexible Denken fördern
Von Jürgen Wendler

Laut Duden bedeutet Kreativität so viel wie schöpferische Kraft. Eine genaue Vorstellung davon, was sich im Einzelnen dahinter verbirgt, hat Mitte des vergangenen Jahrhunderts der US-Psychologe Joy Paul Guilford entwickelt. Danach gehören zur Kreativität unter anderem das rasche Erkennen von Problemen, die Fähigkeit, in kurzer Zeit viele unterschiedliche Ideen zu deren Lösung hervorzubringen, das Verlassen gewohnter Denkwege und die Entwicklung neuer Sichtweisen. Nur so ist es demnach möglich, völlig neue Wege zur Lösung von Problemen zu finden. Dass viele Menschen vor diesem Hintergrund auch die Frage interessiert, was die Kreativität fördert, versteht sich von selbst. Wissenschaftler beantworten sie unter anderem mit dem Hinweis, dass Bewegung von Vorteil sei. Neue Einblicke in die Hintergründe dieser Aussage liefert eine kürzlich veröffentlichte Studie.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren