Windräder sind für Neo Rauch Hassobjekte (Foto - Archiv)

Der Leipziger Maler Neo Rauch (56) hasst Windräder. „Windkraftanlagen ruinieren die Landschaft, sie machen aus ihr eine Gegend, eine Art Werkstatt“, sagte Rauch den „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ (Sonnabendausgabe).
12.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Windräder sind für Neo Rauch Hassobjekte (Foto - Archiv)
Von Michael Lambek

Der Leipziger Maler Neo Rauch (56) hasst Windräder. „Windkraftanlagen ruinieren die Landschaft, sie machen aus ihr eine Gegend, eine Art Werkstatt“, sagte Rauch den „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ (Sonnabendausgabe). Es seien für ihn richtige Hassobjekte. „Sie zerstören die alten Blickachsen, die nicht mehr nachspürbar sind.“ Bislang engagiere er sich nicht gegen Windkraft, aber er schließe es nicht aus. „Es ist kein Ende in Sicht dieses Treibens, das nur auf Profit abzielt“, sagte Rauch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+