Ottersberg

Zöhl-Museum am Freitag eröffnet

Das neue Museum „KaFF – Kunst am Fluss“ im Herzen Fischerhudes hat am Freitagnachmittag seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Tief in der Fischerhuder Bredenau, direkt neben dem Rilke-Café und in unmittelbarer Nähe zum traditionsreichen Otto-Modersohn-Museum, soll das neue Museum fortan die Kunstlandschaft im Wümmedorf bereichern.
18.06.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zöhl-Museum am Freitag eröffnet
Von Lars Köppler
Zöhl-Museum am Freitag eröffnet

Erster Öffnungstag "KaFF" Fischerhude

FOCKE STRANGMANN

Das neue Museum „KaFF – Kunst am Fluss“ im Herzen Fischerhudes hat am Freitagnachmittag seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Tief in der Fischerhuder Bredenau, direkt neben dem Rilke-Café und in unmittelbarer Nähe zum traditionsreichen Otto-Modersohn-Museum, soll das neue Museum fortan die Kunstlandschaft im Wümmedorf bereichern. In der zum Museum umgebauten ehemaligen Scheune „Rosbrocks Schün“ wird das umfangreiche Gesamtwerk des 2012 verstorbenen Fischerhuder Malers Werner Zöhl der Öffentlichkeit präsentiert.

Das „KaFF“ wird in wechselnden Ausstellungen den mehr als 8000 Werke umfassenden Nachlass des Malers zeigen. Er umfasst Ölbilder, Pastelle, Aquarelle, Holzschnitte und Zeichnungen. Werner Zöhl zeichnete Porträts für den „Evangelischen Literaturbeobachter“ und hatte Erfolg mit Ausstellungen in Bremen, Hamburg und Hannover. Das Museum hat immer freitags, sonnabends und sonntags von 14 bis 19 Uhr seine Pforten geöffnet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+