Feuerwehren messen sich Cuxhavener Kreiswettbewerb nach neuen Regeln

34 Ortsfeuerwehren aus dem Cuxland trafen sich zum Kreiswettbewerb in Kirchwistedt. Rechtenfleth verpasst bei schwierigen Bedingungen die Qualifikation zum Bezirksentscheid.
21.09.2022, 09:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Palme

Kirchwistedt. 34 Ortsfeuerwehren aus dem Cuxland trafen sich zum Kreisentscheid in Kirchwistedt, bei dem sich die teilnehmenden Gruppen und Staffeln in der Bewältigung feuerwehrtechnischer Aufgaben maßen. „Wir haben den Vergleich erstmals in modularer Form durchgeführt“, berichtet Kreisbrandmeister Kai Palait. Er setzt damit die Prüfungsart fort, in der sich die teilnehmenden Mannschaften schon auf Gemeindeebene qualifiziert hatten. Der „Dreiklang“ aus Fahrübung, Kuppelaufgabe und Löschangriff bestimmt zukünftig über die Leistungsbewertung.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren