Tödlicher Unfall bei Offenwarden 79-jährige Beifahrerin stirbt am Unfallort

Auf der K50 von Offenwarden nach Sandstedt ist am Sonnabend eine 79-jährige Frau ums Leben gekommen. Sie saß als Beifahrerin in einem Wagen, der aus ungeklärter Ursache von der Straße geriet.
03.04.2022, 14:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von bko

Hagen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße (K 50) von Offenwarden nach Sandstedt ist am Sonnabendvormittag eine 79-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, saß sie als Beifahrerin im Auto eines 84-jährigen Hageners, das gegen 10.40 Uhr aus ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn geriet. Der Wagen streifte einen Straßenbaum und landete kopfüber in einem wasserführenden Graben, so die Beamten.

Rettungskräfte befreiten den schwer verletzten Fahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. Für die Frau, die ebenfalls aus Hagen stammt, kam jede Hilfe zu spät; sie starb noch an der Unfallstelle. Die Ortsfeuerwehren Sandstedt, Lehnstedt und Hagen waren nach Angaben eines Sprechers mit 50 Einsatzkräften knapp zwei Stunden lang vor Ort. Weitere Fahrzeuge seien an dem Unfall augenscheinlich nicht beteiligt gewesen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+