Amerikanische Faulbrut ausgebrochen Seuche gefährdet Bienenvölker

Die Menschen haben mit Corona zu kämpfen, die Bienen derzeit vor allem mit der Amerikanischen Faulbrut (AFB). Der Hobbyimker Falk Scheibe-In der Stroth erklärt, was das im AFB-Sperrgebiet bedeutet.
17.05.2020, 20:09
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Grotheer

Während die Menschen das Corona-Virus nach wie vor stark beschäftigt, haben auch die Bienen mit einer Seuche zu kämpfen: Im Landkreis Cuxhaven ist im Gebiet der Gemeinden Loxstedt und Beverstedt bis an die Kreisgrenze nach Osterholz die Amerikanische Faulbrut (AFB) ausgebrochen. Dabei handelt es sich um eine für Bienen gefährliche Erkrankung, der mit Einrichtung eines Sperrbezirkes entgegen gewirkt werden soll. „Es gibt zwei wesentliche Krankheiten bei Honigbienen. Einmal die Varroa-Milbe, einen Parasiten, der durch das Besiedeln der Brutzellen ganze Völker töten kann. Und die Amerikanische Faulbrut, die sich ähnlich wie Pilzsporen verbreitet“, erklärt Falk Scheibe-In der Stroth.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren