Grüne Hausnummer

Bauen und Sanieren für den Klimaschutz

Der Landkreis Cuxhaven ruft Hauseigentümer nun erneut dazu auf, sich um die Grüne Hausnummer zu bewerben. Wer sein Gebäude besonders energieeffizient gebaut oder saniert hat, kann teilnehmen.
23.06.2021, 17:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karin Monsees
Bauen und Sanieren für den Klimaschutz

So sieht die Auszeichnung für klimafreundliches Bauen und Sanierung aus.

LANDKREIS CUXHAVEN

Landkreis Cuxhaven. Nach einem erfolgreichen ersten Aktionsjahr startet im Landkreis Cuxhaven nun die zweite Runde der Kampagne „Grüne Hausnummer“. Interessierte Hauseigentümer können sich bis Ende Juli bewerben und teilnehmen. In Kooperation mit dem Landkreis Cuxhaven würdigt die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit dieser Auszeichnung das besondere Engagement von Hauseigentümern für den Klimaschutz durch energieeffiziente Bau- und Sanierungsprojekte.

Ausgezeichnet werden Neubauten, die den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 erfüllen oder übertreffen. Auch Bestandsgebäude, die auf ein KfW-Effizienzhaus-Niveau saniert wurden, haben eine Chance. Die ausgezeichneten Hauseigentümer erhalten eine individuelle Grüne Hausnummer, die am Eigenheim angebracht werden kann, sowie eine Urkunde über ihr vorbildliches Engagement. Darüber hinaus darf sich ein Hauseigentümer zusätzlich über einen Geldpreis in Höhe von 500 Euro freuen. Der Gewinner wird unter den erfolgreichen Teilnehmern ausgelost.

„Mit der Grünen Hausnummer wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes, klimafreundliches Bauen und Sanieren sichtbar machen“, erklärt Ann-Christin Wengel, Klimaschutzmanagerin des Landkreises. „Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie zeigen, wie energieeffiziente Gebäude in der Praxis aussehen, und sie machen Lust darauf, auch das eigene Heim fit für die Zukunft zu machen“, so Wengel weiter.

Der Bewerbungsbogen mit den Vergabekriterien kann im Internet unter www.klimaschutzniedersachsen.de/gruenehausnummer heruntergeladen oder per E-Mail an klimaschutz@landkreis-cuxhaven.de angefordert werden. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Rückfragen können Interessierte an die Stabsstelle "Klimaschutz und Klimafolgenanpassung" im Kreihaus des Cuxlands richten: Telefon 04721/662570.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+