Kompensationsprojekt mit den Landesforsten Ein Wald für ein Wohngebiet

In Beverstedt soll ein neues Wohngebiet entstehen. Deshalb muss ökologischer Ausgleich her. Die Landesforsten haben nun auf einem ehemaligen Acker in Wachholz einen neuen Wald angelegt.
14.07.2021, 06:08
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Palme

Beverstedt. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten“, erklärten Beverstedts Bürgermeister Guido Dieckmann (parteilos) und Lunestedts Ortsvorsteher Thorsten Steinberg (CDU) bei der Besichtigung des neuen, klimaangepassten Laubmischwaldes. Erstmalig übernehmen die Landesforsten damit ein Kompensationsprojekt in der Gemeinde Beverstedt. Mit dem Projekt „Erstaufforstung Abt. 1503y“ wird die Schaffung des Wohngebietes „Schnebberehm“ in Lunestedt ausgeglichen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren