Gegen Bahnlärm Lunestedt erhält Lärmschutzwand

Die Deutsche Bahn lässt ab 2023 in Lunestedt eine 3,9 Kilometer lange Lärmschutzwand errichten. Ein Sprecher taxiert die Investitionssumme auf sieben Millionen Euro.
07.02.2020, 18:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Palme

Lunestedt. Eine 3,9 Kilometer lange Lärmschutzwand manifestiert die Teilung Lunstedts durch die Gleise der Eisenbahn demnächst noch deutlicher. In einer Einwohnerversammlung informierten Gemeindeverwaltung und Deutsche Bahn die Lunestedter jetzt über das geplante Vorhaben zur Verminderung des Verkehrslärms entlang des Schienenwegs. „Wir investieren hier ab 2023 etwa sieben Millionen Euro“, kündigte der Projektingenieur der Deutschen Bahn, Ralf Beckmann, vor etwa 40 Zuhörern an. Diese erkundigten sich besonders nach Mitwirkungsmöglichkeiten der Einwohner bei der Umsetzung des Projektes. „Die ist so nicht möglich“, erwiderte der Ingenieur. Es gebe aber ein Mitspracherecht der Gemeinde bei der Farbgebung.

Am Rande der Veranstaltung war zu vernehmen, dass einige Zuhörer das Geld lieber in einen Tunnelbau investiert sähen, da der schienengleiche Bahnübergang in der Ortsmitte seit Jahren für Unmut sorgt. Nach Fertigstellung der bis zu drei Meter hohen Lärmschutzwände, die im Norden zwischen Birkenweg und Lindenstraße sowie im Süden vom Voßkamp bis zum Ende der Bebauung Richtung Düring reichen, werden Gutachter mit den Anwohnern über passiven Lärmschutz sprechen. Die Bahn berechnet die Notwendigkeit zum passiven Lärmschutz im Einzelfall,um aktuelle Störfaktoren auszuschließen.

„Beim möglichen Fenstertausch wären 25 Prozent der Kosten von den Eigentümern zu tragen“, erklärte Beckmann und schloss die Möglichkeit zur Vergabe von Krediten der Bahn an Bewohner mit geringem Eigenkapital aus. „Darüber hinaus seien nur Wohnräume besonders schutzbedürftig“, so Beckmann auf Nachfrage. Während der Bauzeit werde es durch die Sperrung von Straßen und Bahnübergängen zu Behinderungen kommen. Darüber hinaus werden mehrere Materiallager entlang der Strecke eingerichtet, die ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen führen können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+