Reaktion auf Energiekrise Gemeinde Hagen schaltet Straßenbeleuchtung ab

In Hagen im Bremischen werden die August-Nächte ganz besonders dunkel. Die Gemeinde will Energie sparen und lässt daher die Straßenbeleuchtung aus.
02.08.2022, 15:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gemeinde Hagen schaltet Straßenbeleuchtung ab
Von Lars Fischer

Hagen. Die Energiekrise durch den Ukraine-Krieg hat die Bundesregierung dazu bewogen, die Länder, Städte und Gemeinden aufzurufen, Möglichkeiten der Energieeinsparungen auszuloten. Die Antwort der Gemeinde Hagen im Bremischen ist konsequent: In diesem Monat will die Verwaltung komplett auf die nächtliche Straßenbeleuchtung verzichten. Nach Absprache mit Polizei und Feuerwehr habe man beschlossen, die Straßenbeleuchtung zunächst für den August abzustellen, teilt Bürgermeister Andreas Wittenberg mit.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren