FC Hagen/Uthlede Fairplay-Auszeichnung für Finn-Niklas Klaus

Im Heimspiel seiner Hagener gegen den VSV Hedendorf/Neukloster hatte der Stürmer beim Stande von 1:0 in der 20. Minute freiwillig auf einen sicheren Torerfolg verzichtet.
18.11.2022, 16:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fairplay-Auszeichnung für Finn-Niklas Klaus
Von Tobias Dohr

Hagen. Finn-Niklas von Fußball-Landesligist FC Hagen/Uthlede ist vom Deutschen Fußball-Bund und Niedersächsischen Fußballverband mit einem Fairplay-Preis ausgezeichnet worden. Im Heimspiel seiner Hagener gegen den VSV Hedendorf/Neukloster hatte der Stürmer beim Stande von 1:0 in der 20. Minute freiwillig auf einen sicheren Torerfolg verzichtet.

Klaus war alleine auf den Hedendorfer Schlussmann Sebastian Menzel zugelaufen, der beim Herauskommen aus dem Tor ohne Fremdeinwirkung und vor Schmerzen schreiend zusammengebrochen war. Statt den Ball ins leere Tor zu schieben, entschloss sich Finn-Niklas Klaus dazu, den Ball freiwillig ins Seitenaus zu spielen. Menzel wurde anschließend ausgewechselt, die Hagener gewannen am Ende mit 2:0 - und der Hagener Stürmer durfte sich nun über eine von DFB-Präsident Bernd Neuendorf unterzeichnete Urkunde freuen, die ihm vor dem Heimspiel gegen seinen Ex-Klub FC Hambergen vom Cuxhavener Fußballkreis-Vorsitzenden Thorsten Holz gemeinsam mit dem Kreisehrenamtsbeauftragten Heiko Wiehn überreicht wurde.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+