Fußball-Oberliga Niedersachsen "40 indiskutable Minuten": Hagener 1:4 in Rotenburg

Der FC Hagen/Uthlede beginnt das so wichtige Spiel beim Rotenburger SV desaströs und gerät schnell auf die Verliererstraße. Nach der klaren Niederlage ist die Duray-Elf Schlusslicht.
16.10.2021, 20:10
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Hagen. Jerome Albritton war auf der Bank in sich zusammengesackt. Neben ihm hatte Ylbes Halimi die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und schaute mit leerem Blick in den Nachmittagshimmel. Dieser Moment des Oberliga-Auswärtsspiels des FC Hagen/Uthlede beim Rotenburger SV verriet viel über die Gefühlslage der Blumenstraßen-Elf. Und da war gerade erst Halbzeitpause im Ahe-Stadion.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren