Handball-Landesklasse Michaelis-Team erst nach der Pause auf Augenhöhe

Im Duell gegen Aufstiegsfavorit TV Oyten III musste der Hagener SV eine 27:33-Heimniederlage quittieren.
29.04.2022, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Michaelis-Team erst nach der Pause auf Augenhöhe
Von Tobias Dohr

Hagen. Für die Handballerinnen des Hagener SV geht es in der Landesklassen-Aufstiegsrunde in erster Linie darum, Erfahrungen zu sammeln. Als abgeschlagener Letzter der Sechser-Staffel hegt das Team von Trainer Tristan Michaelis keinerlei Aufstiegsambitionen, entsprechend konnte der HSV-Coach der 27:33 (12:19)-Niederlage gegen den Tabellenführer TV Oyten III auch positive Seiten abgewinnen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren