Fußball-Oberliga Niedersachsen In Braunschweig geht es endlich los für den FC Hagen/Uthlede

Wenn die Grün-Schwarzen am Samstag bei der FT Braunschweig antreten, steht das wichtige Duell zweier direkter Tabellennachbarn im Abstiegskampf an – eines, in dem vor allem die Braunschweiger Druck haben.
21.02.2020, 16:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
In Braunschweig geht es endlich los für den FC Hagen/Uthlede
Von Tobias Dohr

Hagen. Der Fall Justin Sauermilch, er beschäftigt nach wie vor die hiesige Fußball-Szene. Der Abgang des Abwehrspielers bei Oberligist FC Hagen/Uthlede hat für reichlich Gesprächsstoff gesorgt – und dem Verein aus dem Landkreis Cuxhaven eine ziemliche Solidaritätswelle beschert. „Das war schon toll, was da für durchweg positive Rückmeldungen von anderen Vereinen kam“, berichtet Carsten Werde. Fast genauso sehr freut den FC-Trainer allerdings, dass der Name Justin Sauermilch innerhalb seiner Mannschaft keine Rolle mehr spielt.

„Natürlich wurde da nach dem Training noch mal kurz drüber geredet, aber wir sind ganz weit entfernt davon, dass das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Mannschaft hat“, sagt Werde. Und das ist mit Blick auf den heutigen Sonnabend auch dringend nötig. Denn wenn die Grün-Schwarzen um 15 Uhr bei der FT Braunschweig antreten, sollte der Fokus nur auf diesem wichtigen Spiel liegen. Es ist schließlich das wichtige Duell zweier direkter Tabellennachbarn im Abstiegskampf – eines, in dem vor allem die Braunschweiger enormen Druck haben.

Lesen Sie auch

Denn jahresübergreifend warten die FT-Kicker seit acht Spieltagen auf einen Sieg. Der letzte Oberliga-Dreier datiert vom 27. Oktober. Im Gegensatz zu den Hagenern haben die Braunschweiger bereits zwei Punktspiele in diesem Jahr absolviert, doch sowohl das Heimspiel gegen Celle (3:4) als auch die Auswärtspartie in Northeim (1:2) gingen verloren. „Man wird deshalb ganz sicher von der ersten Minute an spüren, welche Wichtigkeit diese Partie für sie hat“, sagt Carsten Werde, der die Braunschweiger als spielstarke Formation mit schnellen Außen- und körperlich starken Zentrumsspielern beschreibt.

Dennoch will der Hagener Coach unbedingt etwas mit auf die Heimreise nehmen – und zieht aus der guten Trainingswoche zusätzlichen Glauben: „Die Stimmung war sehr gut, sehr konzentriert aber auch mit einer gewissen Lockerheit versehen.“ Ähnlich gut war auch die Stimmung des Coaches, was die Personalsituation angeht – zumindest bis zum Freitagmittag. Dann trudelten die nicht einkalkulierten Absagen von Finn-Niklas Klaus und Berendt Knoop herein. Der eine, Klaus, ist erkrankt, der andere, Knoop, musste kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen.

Lesen Sie auch

„Wir werden trotzdem eine Topelf in Braunschweig auf dem Platz haben“, sagt Werde. Im Tor wird Yannik Koch den gelbgesperrten Yannick Becker ersetzen. Mit A-Jugend-Keeper Jesko Lübsen und Ylbes Halibi werden zwei U19-Spieler die Fahrt nach Braunschweig mitmachen. Und auch Kai Diesing ist mit von der Partie: „Kai ist voll im Training und definitiv ein Startelf-Kandidat“, so Werde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+