Landesliga vor dem Anpfiff Die Grippe grassiert beim FC Hagen/Uthlede

Der FC Hagen/Uthlede möchte nach dem 3:0-Heimsieg über Hambergen weiter seine Heimbilanz aufpolieren. Allerdings fallen gegen Uelzen zahlreiche Spieler aus. Eine Ausrede soll das aber nicht sein.
18.11.2022, 16:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hagen. Der FC Hagen/Uthlede möchte nach dem 3:0-Heimsieg über den FC Hambergen am Dienstagabend weiter seine Heimbilanz aufpolieren. Deshalb ist am Sonntag um 14 Uhr an der Hagener Blumenstraße auch ein Erfolg über den Neunten der Fußball-Landesliga, den SV Teutonia Uelzen, Pflicht. „Wir haben gut auf zwei Niederlagen in Folge reagiert und wollen unsere kleine Serie von nun zwei Siegen am Stück mit einem Dreier ausbauen“, sagt FCH-Coach Tjark Seidenberg.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren