Schullandheim Wulsbüttel Dreptefarm droht das Aus

Asbest auf dem Dach, die Heitzung marode und kein Geld fürs Personal. Das Schullandheim Dreptefarm in Wulsbüttel braucht dringend Hilfe. Der Nabu als Betreiber setzt nun die Bremer Bildungsbehörde unter Druck.
24.05.2022, 15:12
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Dreptefarm droht das Aus
Von Lars Fischer

Wulsbüttel/Bremen. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) droht, sein Bildungsangebot auf der Dreptefarm in Wulsbüttel zum Ende des Jahres zu beenden. Als Grund gibt der Naturschutzbund einen massiven Sanierungsstau sowie fehlende finanzielle Perspektiven an. Der Nabu fungiert seit dem Jahr 2000 als sogenannter ideeller Träger des Schullandheims, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Bremer Schullandheime. Der Umweltverband hat seitdem dort Kinderfreizeiten und Klassenfahrten mit naturpädagogischen Schwerpunkten angeboten.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren