Supermarkt in Sandstedt Tante Emma der Zukunft

Eine innovative Idee wollen Investoren in Sandstedt umsetzen: Ein Supermarkt soll als genossenschaftlich organisiertes Unternehmen aufgezogen werden. Und ein bisschen hat der Plan auch mit Tante Emma zu tun.
09.05.2022, 17:16
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Palme

Sandstedt. „Freitag der 13. soll ein Glückstag für Sandstedt werden“ hofft Falko Wahls-Seedorff (CDU). Damit meint der Ortsvorsteher den 13. Mai und hegt die Hoffnung, dass sich zahlreiche Einwohner ab 19.30 Uhr in Piets Port, dem ehemaligen Sandstedter Hof, für die Errichtung eines neuen Supermarktes in Sandstedt aussprechen. Die geplante Informationsveranstaltung zum Bau von „Tante Enso – einem Mini-Supermarkt vor Ort“ benötigt den Rückenwind von mindestens 300 Anteilsnehmern, die bereit sind, jeweils 100 Euro in das Nahversorgungsprojekt zu investieren.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren