Streit war eskaliert Mann im Landkreis Cuxhaven erschossen: Polizei sucht nach Tatwaffe

Anfang November war ein 34-Jähriger im Landkreis Cuxhaven nach einem Streit erschossen worden. Ein Tatverdächtiger sitzt in U-Haft. Doch die Polizei sucht noch immer nach der Tatwaffe.
24.11.2021, 10:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei den Ermittlungen nach einem Tötungsdelikt im Landkreis Cuxhaven hat die Polizei die Tatwaffe noch nicht gefunden. Auch eine aufwendige Durchsuchungsaktion im Stoteler See, etwa einen Kilometer vom Tatort entfernt, habe kein Ergebnis gebracht, sagte am Mittwoch ein Sprecher der Polizeiinspektion Cuxhaven. Zuerst hatte die „Nordsee-Zeitung“ darüber berichtet. Es solle weitere Suchaktionen geben, wann stehe aber noch nicht fest, sagte der Polizeisprecher.

Lesen Sie auch

Es habe bereits mehrere Suchaktionen im Nahbereich des Tatorts gegeben. Auch im nahe gelegenen Stoteler Moor solle noch gesucht werden. Anfang November war bei einem Streit zwischen mehreren Personen in Stotel im Landkreis Cuxhaven ein 34-jähriger Mann erschossen worden. Ein 36-jähriger Tatverdächtiger floh auf seinem Motorroller vom Tatort, konnte jedoch gestellt und festgenommen werden. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+