Landesliga vor dem Anpfiff Hagen-Coach Seidenberg verspürt keinen Druck vor Neetze-Spiel

Von einem richtungsweisenden Spiel will Trainer Tjark Seidenberg nicht sprechen. Gleichwohl könnte der FC Hagen/Uthlede vom TuS Neetze überholt werden - oder diesen auf Distanz halten.
23.09.2022, 12:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hagen-Coach Seidenberg verspürt keinen Druck vor Neetze-Spiel
Von Dennis Schott

Hagen. "Am Ende kommt es immer auf Ergebnisse an", sagt Tjark Seidenberg. Aber der Trainer des Fußball-Landesligisten FC Hagen/Uthlede sieht noch nicht den Zeitpunkt gekommen, das Heimspiel gegen den TuS Neetze (Sonntag, 15.30 Uhr) als richtungsweisend zu betrachten. "Es ist erst der achte von 34 Spieltagen", verdeutlicht er. Und trotzdem gilt mehr als zuvor die Devise: dranbleiben!

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren