Wolfgang Müller (Basis) Spätstart in der Kleinpartei

Wolfgang Müller ist ein Spätberufener. Mit 69 Jahren tritt der Unternehmensberater aus Beverstedt bei der Landtagswahl in Niedersachsen im Wahlkreis 59 (Unterweser) für die Basisdemokratische Partei an.
04.10.2022, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Landkreise Osterholz/Cuxhaven. Wolfgang Müller war sein ganzes Leben lang politisch nicht uninteressiert, aber nur mäßig bis überhaupt nicht engagiert. Die Corona-Pandemie, berichtet er, sei für ihn der Auslöser für seinen Sinneswandel gewesen, der ihn bewogen habe,  im Alter von nunmehr 69 Jahren in dieser Hinsicht eine aktivere Rolle einzunehmen, ein Mandat anzustreben und auch für Ämter zur Verfügung zu stehen. Der Spätstarter, Unternehmensberater aus Bokel, einer Ortschaft in der Einheitsgemeinde Beverstedt, tritt am 9. Oktober bei der niedersächsischen Landtagswahl im Wahlkreis 59 (Unterweser) für die Basisdemokratische Partei Deutschlands (Die Basis) an. Müller ist Mathematiker mit Diplom, geschieden und hat drei erwachsene Kinder.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren