Weihnachtsmarkt Bruchhausen-Vilsen

Besinnlichkeit bei leichtem Frost

Weihnachtsmarkt - das Gegenstück zum hektischen Black Friday. In Bruchhausen-Vilsen feierten am ersten Adventswochenende Tausende Menschen gemeinsam.
01.12.2019, 18:37
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Peter Cordes
Besinnlichkeit bei leichtem Frost

Abwechslung: Während die Erwachsenen an der Glühweinbude stehen, amüsieren sich die Kinder anderweitig.

Michael Braunschädel

Bruchhausen-Vilsen. Nach teilweise hektischer Black Shopping-Week und dem Black Friday nutzte am Sonnabend eine Vielzahl von Menschen die ruhige und besinnliche Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen. Die Besucher feierten am ersten Adventswochenende den schon traditionellen Weihnachtsmarkt im historischen Ortskern des Fleckens, wieder ohne Schnee, dafür aber mit angenehm-leichtem Frost.

Die Fördergemeinschaft Luftkurort Bruchhausen-Vilsen hatte eingeladen und Marktmeister Carsten Kraft bewältigte mit seinem Team die vielen Vorbereitungsarbeiten meisterhaft und vermittelte den Gästen eine ruhige und besinnliche Atmosphäre. Mit Marktbeginn zeigte er sich über die Angebotsvielfalt und Hüttenaufteilung sehr zufrieden. Vom Engelbergplatz über die Brautstraße bis zum Kirchvorplatz und herunter über den Lindenberg auf die Bahnhofstraße bis zur Buchhandlung Böhnert hatte er 50 Aussteller auf dem Außengelände verteilt. Im Gebäude der Volkshochschule an der Bahnhofstraße stellte er weiteren zehn Kunsthandwerkern eine Fläche für ihr breites Angebot zur Verfügung. Neben künstlerisch sehr schön gestalteten zukünftigen Weihnachtsgeschenken aus Holz, Stein oder Metall lockten auch kulinarische Angebote von Magenfüllern wie selbst gemachte Marmelade, unterschiedliche Säfte, Glühwein, Gebäck und weitere Spezialitäten sehenswert auf den Auslagetischen zum Kauf.

Als Hingucker präsentierte sich am Ende der Brautstraße eine riesige Krippe mit den dazugehörigen Figuren. Fleckenbürgermeister Lars Bierfischer hatte das Krippenhäuschen gebaut und aus einem Teil des Holzes der im Oktober 2017 auf dem Marktplatz umgestürzten Bäume waren unter der Hand der Holzbildhauerin Rogna Reusch wunderschöne Krippenfiguren entstanden. Zusammen ein Krippenensemble, das zum Schauen und Fotografieren einlud. Svenja und Takis Kreuder aus Heiligenfelde nutzten die Gelegenheit zur Fotosession und bauten sich vor der Krippe auf, um mit ihren Kindern Fanis und Helen ein Familienfoto zu machen. „Ich bin da noch ganz altmodisch, drucke das Foto später in Postkartengröße aus und sende meine Weihnachtsgrüße nicht über Whatsapp, sondern in Papierform an Verwandte, Freunde und Bekannte“, erklärte Svenja Kreuder ihr Handeln.

Mit Beginn der Dämmerung verteilten sich immer mehr Weihnachtsmarktbesucher in den vielen Gassen. Im flimmernden Licht der Fackeln hatten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr den Weihnachtsmann von der Museumseisenbahn-Haltestelle am Wiehe-Kurpark abgeholt und bis zum Engelbergplatz begleitet. Die dort wartenden Kinder umlagerten den an einer großen Feuerschale stehenden bärtigen Mann sofort. Nach den ersten Klängen der Bläser des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr, die ihr Können mit „Winter Wonderland„ und “Oh du Fröhliche“ einleitend unter Beweis stellten, begrüßte Fleckenbürgermeister Lars Bierfischer am Rand des Engelbergplatzes die Marktbesucher. Nachdem er nochmals auf die Neuerung, den am „Vilser Kaffee Hus“ im Giebelbereich erstellten XXL-Adventskalender, aufmerksam gemacht hatte, eröffnete Bierfischer die zwei Bruchhausen-Vilser Adventtage. Mit dem „Schnipp“ Bierfischers erhellten alle Glühbirnen der Weihnachtsbeleuchtung zeitgleich die Straßen.

„Mit diesen vielen Lichtern wirkt das Marktgelände erst so richtig“, erklärte Lidia Nepke aus Bruchhausen-Vilsen begeistert über die Ausleuchtung. Zusammen mit Eduard Minch hatten beide als Oma und Opa ihre Enkelkinder Isabel und Eric aus Bremen abgeholt, um über den Weihnachtsmarkt am Engelbergplatz zu schlendern. Gemeinsam standen die Vier am Rande des Platzes, bewunderten ganz besonders die leuchtende, überdimensionale Adventskranzkuppel und genossen den mit Puderzucker überzogenen Inhalt ihrer am Stand gekauften Schmalzkuchentüten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+