Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

Vollbetrieb unter Corona-Bedingungen

Die vier Büchereien der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen gehen wieder auf Vollbetrieb. Das allerdings unter Corona-Bedingungen. Das heißt auch, dass Schulklassen vom Rets der Öffentlichkeit getrennt werden.
31.08.2020, 16:32
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vollbetrieb unter Corona-Bedingungen
Von Micha Bustian
Vollbetrieb unter Corona-Bedingungen

Ute Zickmantel ist mit den Bestimmungen der Bibliotheken zufrieden, ebenso wie mit dem Besucherstrom.

Vasil Dinev

Bruchhausen-Vilsen. Sie haben wieder geöffnet. Mit dem Ende der Schulferien bieten auch die vier Bibliotheken in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wieder ihre Dienste an. So weit, so normal. Wäre da nicht das Coronavirus. Das verhindert ein ungehemmtes Suchen oder beispielsweise das zeitvergessene Schmökern auf einem Sessel. Deshalb trafen sich die Büchereiangestellten Ute Zickmantel, Elke Hövel, Sarina Herzig und Sabrina Kaulicke-Lange jüngst mit Cattrin Siemers, der Fachbereichsleiterin Bildung, um passende Konzepte für die einzelnen Häuser auszuarbeiten. Generell gilt dabei: „Da sowohl für Schulen als auch für Kindertagesstätten zum neuen Schuljahr der Regelbetrieb vorgesehen ist, sollen auch die Büchereien wieder im vollen Umfang den Betrieb aufnehmen. Das allerdings unter Einhaltung der Hygieneregeln.“

Der Schulbetrieb und die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeiten wurden dabei für alle vier Büchereien getrennt. Für die Schulen gelte das sogenannte Kohortenprinzip. „Es geht darum zu dokumentieren, wer wann in welcher Bücherei war“, fasst es Cattrin Siemers zusammen. Schülergruppen und Erwachsene würden nicht gemeinsam eingelassen, damit man den Kreis der Infizierten gegebenenfalls so klein wie möglich halten könne. Für Schwarme beispielsweise heißt das: Die breite Öffentlichkeit kann nur montags von 16 bis 17.30 Uhr Bücher, DVDs und ähnliches ausleihen. Für die anliegende Schule öffnet die Bibliothek donnerstags von 9 bis 11.30 Uhr. Dann können zwar auch ganze Klassen die Räumlichkeiten fluten, aber die Verbände müssen – ebenso wie Kindergartengruppen – vorher angemeldet werden, und auch ein Mund-Nase-Schutz muss getragen werden. Das gilt übrigens auch für Grundschulkinder.

Gleiche Bedingungen gelten ebenfalls für die Bibliotheken in Martfeld und Asendorf. In Martfeld wird dienstags von 8.30 bis 11.30 Uhr für die Schüler geöffnet, die Öffentlichkeit kann donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr Medien mitnehmen. Dabei müssen sich die Kunden aber an ein neues Gesicht gewöhnen: Sabrina Kaulicke-Lange ersetzt zwischenzeitlich die erkrankte Susanne Wicke.

Die Bibliothek in Asendorf erwartet Schüler dienstags zwischen 8.30 und 11.45 Uhr. Die Öffentlichkeit erhält immer dienstagnachmittags von 16 bis 18.30 Uhr Zutritt. Die Vormittagszeit übernimmt Cornelia Thomanek. Die hat aber im September zwei Wochen Urlaub und wird durch Elke Hövel vertreten. Nachmittags kümmern sich Marlies Hülsmann und Monika Burdorf um die Asendorfer Leseratten.

Bleibt Bruchhausen-Vilsen. Die Räumlichkeiten in direkter Nachbarschaft zum Forum des Schulzentrums sind für Kundschaft deutlich öfter begehbar. Jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist von 8.30 bis 10.30 Uhr die Bücherei für die umliegenden Schulen geöffnet. Hierbei gelten die gleichen Corona-Regeln wie für Schwarme, Martfeld und Asendorf. Der Freitag ist von 8.30 bis 10.30 Uhr für die Öffentlichkeit reserviert – genauso wie der Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.

Die Hygienevorschriften verlangen allen Beteiligten etwas ab. Ute Zickmantel beispielsweise druckt jeden Abend eine Liste aus, auf der allen Kunden aufgeführt sind. „99 Prozent gehen gut mit den Einschränkungen um“, findet sie. „Das klappt prima.“ Auch mit der Menge der Kunden ist sie zufrieden. „Die treuen Leser kommen immer.“ Das seien vornehmlich Rentner, weshalb Zickmantel es gut findet, dass die von den Schülern getrennt in die Bibliothek kommen werden. Die kontaktlose Abgabe draußen komme gut an, und es gebe auch die Möglichkeit, anzurufen und sich eine Büchertasche packen zu lassen. Bei allem aber bleibt die Bibliothekarin hinter ihrer Schutzscheibe: „Ich habe nämlich Kontakt zu allen Kunden.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+