Corona im Landkreis Diepholz

Ein weiterer Todesfall im Nordkreis

Einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es im Landkreis Diepholz gegeben. Derweil gilt ab diesem Donnerstag die Coronaverordnung für einen Inzidenzwert unter 35.
16.06.2021, 17:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein weiterer Todesfall im Nordkreis
Von Eike Wienbarg
Ein weiterer Todesfall im Nordkreis

Einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es im Landkreis Diepholz gegeben (Symbolbild).

Tom Weller/DPA

Landkreis Diepholz. Im Landkreis Diepholz hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Bei dem Verstorbenen handelt es sich laut Kreisangaben um einen 67-jährigen Mann aus dem nördlichen Kreisgebiet. Somit sind im Landkreis bisher 105 Menschen mit einer bestätigten Covid-19-Infektion gestorben. Derweil vermeldet der Landkreis vier Neuinfektionen. Somit sind aktuell 71 Kreisbewohner akut positiv auf das Coronavirus getestet worden. In den Kliniken des Kreises werden zurzeit zwei Patienten mit einem Corona-Verdacht oder einer laborbestätigten Infektion behandelt. Keiner der Patienten wird intensivmedizinisch versorgt oder beatmet.

Der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis lag am frühen Mittwochmorgen bei 17,5. Wie berichtet, gelten daher ab diesem Donnerstag die Vorkehrungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung für einen Inzidenzwert unter 35. Die dazugehörige Allgemeinverfügung des Landkreises ist unter https://www.diepholz.de/portal/bekanntmachungen/infektionsschutzrechtliche-allgemeinverfuegung-900006628-21750.html?rubrik=1000050 zu finden. Die geltende Verordnung steht unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html.

Lesen Sie auch

Der Landkreis bittet außerdem die Kreisbewohner, die sich für die Impf-Warteliste des Landes registriert haben und anderweitig geimpft worden sind, ihren Wartelistenplatz zu stornieren. Dies kann über die Funktion „Termin/Wartelistenplatz stornieren“ auf www.impfportal-niedersachsen.de oder über die Hotline des Landes unter 0800/9988665 erfolgen. 

Seit Montag ist der digitale Impfpass flächendeckend in Deutschland eingeführt. Bereits vollständig Geimpfte erhalten einen QR-Code für den digitalen Nachweis derzeit nur in teilnehmenden Apotheken. Diese sind unter www.mein-apothekenmanager.de zu finden. Für alle, die bereits geimpft sind, soll es im Impfportal und über die Hotline des Landes zudem zeitnah die Möglichkeit geben, den QR-Code digital oder postalisch zu erhalten, heißt es vom Landkreis. Menschen, deren zweite Impfung noch im Impfzentrum stattfindet, erhalten den Code – voraussichtlich ab dem 21. Juni – unmittelbar bei der zweiten Impfung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+