Corona im Landkreis Diepholz Ein neuer Todesfall im Südkreis

Einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es im Südkreis Diepholz gegeben. Dort wurden außerdem in einer Firma vier Neuinfektionen registriert.
09.07.2021, 17:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein neuer Todesfall im Südkreis
Von Eike Wienbarg

Landkreis Diepholz. Am zweiten Tag infolge hat der Landkreis Diepholz einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus vermeldet. Laut Kreis-Angaben starb eine 73-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis. Somit sind im Kreis Diepholz bisher 107 Menschen mit einer bestätigten Covid-19-Infektion gestorben.

Derweil wurden vier Mitarbeiter eines Unternehmens aus dem Südkreis positiv auf das Coronavirus getestet. So betrug die Zahl der Neuinfektionen, die der Landkreis am Freitag vermeldete, vier. Damit sind aktuell 16 Kreisbewohner nachweislich mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert lag laut Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Diepholz am Freitagmorgen bei 4,6. In den Kliniken des Landkreises werden zurzeit zwei Patienten mit Corona-Verdacht oder laborbestätigter Infektion behandelt. Keiner der Patienten wird intensivmedizinisch versorgt oder beatmet.

Bis einschließlich Sonntag werden im Landkreis Diepholz inklusive der Impfungen durch niedergelassene Ärzte und Betriebsärzte rund 125.900 Erstimpfungen und rund 81.800 Zweitimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt sein, so die Kreisverwaltung. Allein in dieser Woche erfolgen insgesamt rund 10.800 Impfungen, wovon jeweils die Hälfte auf Erst- und Zweitimpfungen entfallen. "Im Impfzentrum in Bassum stehen derzeit ausreichend Kapazitäten zur Verfügung", so die Verwaltung weiter. Die Zahl der Menschen auf der Warteliste ist auf rund 200 gesunken.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+