Hinweise für die Ostertage

Polizei kontrolliert verstärkt im Landkreis Diepholz

Die Polizei im Landkreis Diepholz mahnt auch über die Ostertage zur Einhaltung der Corona-Regeln. Sie rät, stark frequentierte Bereiche, wie etwa die Alte Weser in Dreye, für einen Spaziergang zu meiden.
30.03.2021, 16:28
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Polizei kontrolliert verstärkt im Landkreis Diepholz
Von Alexandra Penth
Polizei kontrolliert verstärkt im Landkreis Diepholz

Die Polizei im Landkreis Diepholz rät von Spaziergängen an stark frequentierten Orten, wie zum Beispiel an der Alten Weser in Dreye, über die Ostertage ab.

Michael Galian

Auch im Landkreis Diepholz steigen die Infektionszahlen, genau wie in den angrenzenden Städten und Landkreisen. „Nur eine Reduzierung der Kontakte kann diesen Trend stoppen“, betont Polizeisprecher Thomas Gissing. In den vergangenen Tagen und auch an den Wochenenden habe die Polizei an verschiedenen Orten, etwa Schulhöfen und Spielplätzen, immer wieder Treffen auflösen müssen. „Hiervon waren auch Treffen in privaten Räumen betroffen“, so Gissing weiter.

Aufgrund der bevorstehenden Ostertage weist die Polizei daher noch einmal auf die bestehende Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen hin. „Auch wenn an den Naherholungszielen zumeist keine Maskenpflicht angeordnet ist, besteht trotzdem für jeden die Pflicht, in Situationen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen“, erklärt Gissing. Zudem gilt über die Ostertage ein Verbot von Menschen-Ansammlungen in der Öffentlichkeit und an privaten Orten. Gissing: „Als Polizei raten wir den Menschen zur Erholungssuche und für Spaziergänge nicht die stark frequentierten Naherholungsgebiete Dümmer See, Alte Weser und so weiter zu nutzen, sondern in Bereichen im näheren Umfeld der Wohnung zu verbleiben.“

Darum bittet auch der Landkreis Diepholz in einer gemeinsamen Erklärung mit dem Nachbarlandkreis Vechta. „Das Wort Naherholung sollte in diesem Jahr zu Ostern wortwörtlich genommen werden“, heißt es darin. Vor dem Hintergrund der gefassten Beschlüsse des Bundes und der Länder sollte „von touristischen Ausflügen über größere Distanzen Abstand genommen werden“. Unter Einhaltung der Corona-Regelungen können Tagesausflügler die Feiertage selbstverständlich nutzen – dies sollte sich allerdings auf den Nahbereich der jeweiligen Heimatregion begrenzen. Insbesondere die Dümmer-Region, die ein beliebtes Ausflugsziel mit weitreichendem Einzugsgebiet ist, sollte zum Osterfest ausschließlich der Naherholung dienen. „Um Besucherströme rund um den Dümmer-See zu verringern und Abstände einhalten zu können, werden hier in der nächsten Woche unter anderem die Parkmöglichkeiten reduziert“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Gleichermaßen richten die Landkreise ihre Bitte auch an die eigenen Bürger und raten von Ausflügen über größere Distanzen ab. Die Polizei im Landkreis Diepholz kündigt derweil an, an den Ostertagen auch durch Kontrollen auf die Einhaltung der geltenden Corona-Regeln hinzuweisen beziehungsweise Verstöße auch konsequent zu ahnden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+