Die Kandidaten: Rüdiger Gums (Einzelbewerber) "Ich möchte korrupte Menschen im Parlament an den Pranger stellen"

Rüdiger Gums startet den nächsten Versuch. Schon 2017 wollte der Brinkumer als Einzelbewerber im Wahlkreis 33 in den Bundestag, jetzt bewirbt sich der 62-Jährige wieder um ein Direktmandat.
06.09.2021, 17:16
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Claudia Ihmels

Rüdiger Gums aus Brinkum tritt bei der Bundestagswahl als Einzelbewerber im Wahlkreis 33 (Diepholz-Nienburg I) an. Für den parteilosen 62-Jährigen ist es nicht die erste Kandidatur. Bereits 2012 bewarb er sich um das Amt des Stuhrer Bürgermeisters, 2014 kandidierte er zum ersten Mal für den Bundestag und 2017 für den niedersächsischen Landtag. 

Welche inhaltlichen Schwerpunkte vertreten Sie?

Rüdiger Gums: Erstens: Erhebliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen und mehr Stellen in der Pflege. Zweitens: Freilassung aller versklavten Frauen in der Sexindustrie, aus Bordellen und so weiter. Drittens: Intensivstraftäter sind kranke Menschen, die altersunabhängig ärztlich betreut erst geheilt entlassen werden dürfen, auch wenn es 50 Jahre dauert. Viertens: Naturschutz und neue Energieversorgung. Fünftens: Jungen Menschen zeigen, wie wichtig Neugierde und Nachfragen ist und sich diese nicht abtrainieren lassen.

Wie wollen Sie sich in Berlin für Ihren Wahlkreis einsetzen?

Wöchentlich können alle Menschen und Firmen aus dem Wahlkreis mir persönlich ihre Sorgen und Nöte mitteilen. Diese Zeiten werden im Wechsel in allen Städten und Samtgemeinden stattfinden.

Wie schätzen Sie Ihre Verankerung im Wahlkreis ein?

Ich bin hier aufgewachsen, zur Schule gegangen und kenne unter anderem als ehemaliger Mitgliedsvertreter der Volksbank Syke die Kräfte der Menschen und Firmen im Wahlkreis.

Welche Aufgabe möchten Sie als Bundestagsabgeordneter übernehmen?

Erstens: Als Parteiloser werde ich korrupte Menschen im Parlament an den Pranger stellen. Zweitens: Die zehn Prozent Drogenabhängigen im Parlament werde ich auffordern, zu Hause zu bleiben, um ihre Krankheit zu behandeln, um keine Gesetze mit vernebeltem Doofkopf zu bearbeiten und um sich nicht mehr Erpressungsversuchen auszusetzen. Drittens: Jede Gesetzesvorlage werde ich mit Privatpersonen und Firmeninhabern dahin überprüfen, welche Möglichkeiten egoistische und gesetzlose Menschen haben, solche Gesetze auszunutzen.

Wenn Sie mitregieren, was sollte sofort umgesetzt werden?

Erstens: Neue dezentrale Energieversorgung in allen Orten. Zweitens: Mehrere Hundert Ausbildungsstätten für zukünftige Pflegende im In- und Ausland aufbauen.

Zur Person

Geburtsort: Göttingen

Alter: 62

Beruf: Elektromechaniker

Politisch aktiv seit: etwa 15 Jahre überwiegend als Parteiloser, von 2010 bis 2012 Mitglied der Piratenpartei

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+