Vortrag in der Scheune Ein Jahr in der Arktis

Ein Jahr verbrachte die Physikerin Sandra Tippenhauer als Teil der Mosaic-Expedition in der Arktis. In der Vilser Scheune berichtete sie nun über ihre Erfahrung.
22.05.2022, 14:52
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Peter Cordes

Bruchhausen-Vilsen. Ein Jahr eingefroren in arktischen Gewässern: Von Herbst 2019 bis Herbst 2020 driftete der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern durch das Nordpolarmeer und Wissenschaftler aus 20 Nationen erforschten die Arktis im Jahresverlauf. Sie hatten so zum ersten Mal die Möglichkeit, den gesamten Eiszyklus vom Gefrieren bis zur Schmelze zu dokumentieren. Der Name der Expedition: Multidisciplinary Drifting Observatory For The Study Of Arctic Climate; zu Deutsch: Multidisziplinäres driftendes Observatorium zur Erforschung des arktischen Klimas. Oder in Kurzform: Mosaic.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren