Weihnachtsmarkt in Asendorf Auf einen Schaumpunsch nach Asendorf

Rund um den Bahnhof wird am dritten Advent der Weihnachtsmarkt in Asendorf seine Buden öffnen. Zum 28. Mal können Geschenkejäger am Sonntag, 16. Dezember, letzte Präsente einsacken – bei rund 70 Ausstellern.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Auf einen Schaumpunsch nach Asendorf
Von Micha Bustian

Asendorf. 1991 baute die Interessengemeinschaft Asendorf (IGA) mit Unterstützung zahlreicher örtlicher Vereine erstmals rund um den mitten im Ort gelegenen Bahnhof in Asendorf Buden auf. Es duftete nach Glühwein, die Flächen entlang der Bundesstraße 6 füllten sich am dritten Advent mit Menschen. Der Asendorfer Weihnachtsmarkt war geboren. Zum nunmehr 28. Mal können Geschenkejäger am Sonntag, 16. Dezember, von 11 bis 19 Uhr letzte Präsente einsacken. Mit rund 70 Ausstellern ist das Marktgelände vollständig ausgebucht, stellt Marktmeisterin Gabriele Beutner-Kijewski zufrieden fest.

In ihrem Kunst-Schuppen gibt es eine Mischung aus Kunsthandwerk, Handarbeiten, Geschenkartikeln und Kunst. Laut Wolfgang Kolschen warten unter anderem Anbieter mit Figuren-Handtüchern, handgemachten Seifen und Weihnachtsdekorationen auf Besucher. Auch im ausgeräumten Gartengerätegeschäft der Firma Bremer an der Bundesstraße 6 wird Kunsthandwerk großgeschrieben. Die Theatergruppe aus dem Asendorfer Heimatverein, De Spektaklers, nutzt hier die Möglichkeit zum Kartenvorverkauf für ihr neues Stück, das am 10. Februar Premiere hat.

Doch an Heiligabend sollen ja nicht nur Geschenke unter dem Baum liegen. Gerne wird auch festlich getafelt. Um die Vorratskammer für die Festtage zu füllen, gibt es an mehreren Verkaufsständen Feinkost, Fisch, Wild- und Büffelspezialitäten, Wurst und Käse, Kräuter, Marmeladen und Liköre, Bier, Honig, Nüsse und Mandeln und Backwaren. Dazu Hundeleckerli für die Vierbeiner.

Wer ob dieses Angebotes plötzlich Hunger oder Durst verspürt, dem kann geholfen werden. Den Marktbesucher erwarten die beliebten Klassiker wie Knipp aus der großen Pfanne des Automobil-Clubs, Kartoffelpuffer von der Deubelsküche und die Frikadellen von Stoffregen. Daneben werden Bratwurst, Pommes, Pizza, Crepes, Schmalzkuchen, Backfisch, Fischbrötchen und kräftige Suppen aus der Gulaschkanone aufgetischt. Das Bistro „Gleis 1“ lädt ein zum Wintergrillen. „Erstmals auf dem Markt dabei ist die Firma Borcherding aus Bruchhausen-Vilsen“, erklärt Wolfgang Kolschen. Sie bereite passend zur Weihnachtszeit saftig gebratene Entenkeulen und „Hot Dugs“ zu, gegrillte Entenwurst im Brötchen. Ebenfalls zum ersten Mal auf dem Markt ist die Regionalgruppe Verden des veganen Stammtisches „Pro Veg“ mit süßen und herzhaften Muffins und Pralinen.

Zum Herunterspülen locken die Marktbeschicker an zahlreichen Ständen mit kalten und heißen Getränke mit und ohne Alkohol. An der Bude der Kirchengemeinde gibt es heißen Apfelsaft. Wer möchte, kann den Saft in Fünf-Liter-Boxen auch käuflich erwerben. Die Schützen aus Haendorf bieten Apfelglühwein an, der Schützenverein Asendorf Eierpunsch und heiße Schokolade, der Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes schenkt heißen Heidelbeersaft aus. Und – ein klein wenig exotisch: Bei Wilker Bier aus Nienburg kann Schaumpunsch probiert werden. Ein Mix aus Bier und Punsch.

Auch für die Kinder verspricht der Markt viel Spaß. Im Karussell können beschwingte Runden gedreht werden, anschließend am Glücksrad gedreht oder an der Wurfbude des Schützenvereins Asendorf die Dosen abgeräumt werden. Etwas ruhiger geht es am Stand der Landfrauen zu: Hier werden Kerzen aufgefädelt. Wolfgang Kolschen verrät: „Gegen 17 Uhr macht der Weihnachtsmann einen Rundgang über den Markt und hat für artige Kinder eine süße Überraschung dabei“.

Wer möchte, kann bereits die Anreise zum Weihnachtsmarkt zu einem besonderen Ereignis werden lassen. In Bruchhausen-Vilsen starten gleich fünf Züge der Museumseisenbahn Richtung Asendorf. Kurz nach Fahrtbeginn steigt der Nikolaus zu, um den Kindern eine kleine Überraschung zu bringen. Start für die Züge ist um 11.15 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr, 14.50 Uhr und 16.10 Uhr. Letzte Rückfahrt nach Bruchhausen-Vilsen ist um 18.30 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+