Team-Europameisterschaft 2021 Chorzów

Neele Eckhardt-Noack verpasst Medaille

Trotz stark besetztem Teilnehmerfeld kamen die Dreispringerinnen bei der Team-Europameisterschaft im polnischen Chorzów nicht zu Höchstleistungen. Neele Eckhardt-Noack fehlte zum Podestplatz ein Zentimeter.
01.06.2021, 15:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek
Neele Eckhardt-Noack verpasst Medaille

Verpasste eine Medaille nur knapp: Neele Eckhardt-Noack.

Imago/Gladys Chai

Mit Platz vier und einer Weite von 13,95 Meter ist Dreispringerin Neele Eckhardt-Noack (LG Göttingen) am vergangenen Sonnabend bei der Team-Europameisterschaft im polnischen Chorzów unter ihren Möglichkeiten geblieben. Angesichts einiger Widrigkeiten zeigte sich die gebürtige Asendorferin mit dem Ergebnis dennoch weitgehend zufrieden.

Keine Frage: Sie wäre gerne weitergesprungen, sagte Eckhardt-Noack. Doch sei das Resultat "keine Katastrophe". Vor allem der ständig drehende Wind bereitete den Dreispringerinnen offensichtlich Schwierigkeiten. Dadurch reichten der Französin Rouguy Diallo 14,12 Meter für den Titel vor Naomi Ogbeta aus England (14,01 Meter) und Adrianna Szóstak aus Polen (13,96 Meter).

Beim Anlauf habe sie versucht, sich auf die Situation einzustellen. "Das hat nicht so gut geklappt", bilanzierte Eckhardt-Noack selbstkritisch. Auch mit schwierigen Windverhältnissen müsse sie klarkommen. Doch auch technische habe sie an diesem Wochenende nicht die beste Leistung abgeliefert. Letztlich seien einige Aspekte nicht optimal verlaufen. Erschwert habe den Wettkampf auch, dass ihr Bundestrainer wegen der begrenzten Teilnehmerzahl nicht mit nach Chorzów reiste. Daher wurde Eckhardt-Noack von einem Ex-Bundestrainer betreut. Den Wettkampf selbst beschrieb sie als "sehr gut organisiert". Die Ausrichter hätten sich viel Mühe gegeben.

Mit Blick auf die Olympischen Spiele sei es derzeit wichtig, wieder Wettkampf-Praxis zu sammeln. Als internationale Bühne wertete Eckhardt-Noack die Team-EM als Generalprobe. Die Deutsche Meisterschaft am kommenden Wochenende will sie nun als Standortbestimmung nutzen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+